Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Eichsfeld versinkt im Schnee

Streusalz wird knapp Eichsfeld versinkt im Schnee

Eine weiße Weihnacht war den Eichsfeldern zwar nicht vergönnt, doch dafür fiel am Silvester- und am Neujahrstag so viel Schnee wie seit Jahren nicht mehr. Der Wintereinbruch verzauberte die Duderstädter Dachlandschaft ebenso wie die Natur. Anders als in den Vorjahren konnten die Besen erst einmal im Schrank und die kommunalen Kehrmaschinen in der Garage bleiben: Die Überreste der Silvesternacht verschwanden unter einer dicken Schneedecke.

Voriger Artikel
Himmlische Helfer für neue Glocken
Nächster Artikel
Wissenschaftler werten Bürger-Vorschläge aus

Wintereinbruch zum Jahreswechsel: Schnee bedeckt die Stadtmauer und die Dachlandschaft Duderstadts.

Quelle: Pförtner

Nur wenige Autos schoben sich gestern über die verschneiten Straßen, die Neujahrsspaziergänger konnten sich an einer Bilderbuchlandschaft erfreuen. Der Winter hält sich auch in den nächsten Tagen. Bei Temperaturen bis minus fünf Grad soll es laut Wetterprognose wechselhaft bleiben und bis Montag immer wieder schneien. Ein Ende der Frostperiode und der Schneefälle ist nicht abzusehen.

Trotz Dauereinsätzen von Streu- und Räumdiensten waren viele Straßen über den Jahreswechsel für die Autofahrer nur mühsam passierbar. Der Duderstädter Bauhof war Silvester bis 22 Uhr und am Neujahrstag wieder ab 5 Uhr unterwegs. „Wir waren auf den Wintereinbruch vorbereitet“, sagt Rainer Kracht. Beim Streusalz gebe es allerdings Probleme mit Nachbestellungen: „Wir haben noch Reserven, aber beim deutschen Straßendienst werden die Vorräte knapp.“

Von Andreas Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt