Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
„Extraklasse-Team“ feiert 75. Geburtstag

Feuerwehr „Extraklasse-Team“ feiert 75. Geburtstag

Durch Unfälle auf viel befahrenen Durchgangsstraßen, eine hohe Dichte von Gewerbebetrieben und die Nähe zur Firma Otto Bock ist die Westeröder Wehr stark gefordert. Am Wochenende hat die schlagkräftige Truppe, zu deren Besonderheiten die maßgebliche Beteiligung an einer Chemiegruppe gehört, ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert.

Voriger Artikel
Trecker begeht Fahrerflucht
Nächster Artikel
Schotten-Rocker spielen in Kilts auf Pferdeberg

Klassische Feuerwehr-Übung: Löschangriff auf einen brennenden Holzstapel.

Quelle: Walliser

Zwei Tage lang ist die geschmückte Halle der Baustoffhandlung Saenger, in der schon das 800. Ortsjubiläum gefeiert wurde, der Nabel des Duderstädter Dorfes gewesen. Seit fast drei Jahren hatte der Festausschuss alle zwei Wochen getagt. Nicht nur Duderstadts Bürgermeister und Schirmherr Wolfgang Nolte (CDU) zeigte sich begeistert von dem „lange und liebevoll vorbereiteten Jubiläum“ und sprach von einem „Team der Extraklasse“.

„Wir wollen auch für die Zukunft Feuerwehren in allen Dörfern“, bekannte Nolte. „Die kleinen Wehren prägen das Flächenland Niedersachsen“, betonte auch Regierungsbranddirektor Karl-Heinz Banse: „Die Feuerwehren sind heute Mädchen für alles, die Kameraden opfern einen großen Teil ihrer Freizeit für die Ausbildung.“ Die Bedeutung des Ehrenamtes, der Dienst am Nächsten, Einsatzbereitschaft rund um die Uhr und der ständig gewachsene Aufgabenbereich der Wehren zogen sich als roter Faden durch die Reden beim Festkommers.

Angesichts des Demografie- und Wertewandels wurde die Bedeutung der Jugendarbeit hervorgehoben. In Westerode wurde vor 25 Jahren eine Jugendwehr gegründet, so dass ein Doppeljubiläum gefeiert werden konnte. Als jüngster Ortsbrandmeister Niedersachsens sorgte Kai Walter, der sein Amt als 20-Jähriger antrat, vor fünf Jahren für Schlagzeilen.

Feuerwehr in Abu Dhabi

Die Rolle der Wehr für die Dorfgemeinschaft hob Ortsbürgermeister Jürgen Vollmer (CDU) hervor. 55 der 734 Einwohner sind aktive Brandschützer, mehr als 100 Mitglied in der Wehr. Dazu gehört Bernd Diedrich, der die weiteste Anreise hatte: Aus den Vereinigten Arabischen Emiraten berichtete er, dass die Feuerwehr in Abu Dhabi von Oldenburger Brandschützern gemanagt werde. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde Bernward Hoelscher, für 50 Jahre Helmut Vollmer, unter dessen Ägide als Ortsbrandmeister die Jugendwehr gegründet wurde.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt