Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Feuerwehr im Einsatz gegen Eiszapfen

Gefahrenabwehr Feuerwehr im Einsatz gegen Eiszapfen

Mit der Drehleiter hat die Duderstädter Schwerpunktfeuerwehr gestern Eiszapfen am Dach eines Hauses Auf der Spiegelbrücke entfernt. „Im Moment sind wir jeden Tag unterwegs“, sagt Feuerwehr-Zugführer Heiko Köbsch.

Voriger Artikel
Wetter für Thüringen kommt aus Gerblingerode
Nächster Artikel
Marie und Jonas sind beliebteste Vornamen 2009

Einsatz in der Spiegelbrücke: Ein Feuerwehrmann entfernt Eis an einem der Häuser.

Quelle: Blank

Im Auftrag des Ordnungsamtes der Stadt Duderstadt entfernt die Feuerwehr zur Gefahrenabwehr derzeit die Zapfen. Die sind in den vergangenen Tagen zum Teil bis auf eine Länge von 1,50 Meter angewachsen (Tageblatt berichtete) und zur potenziellen Gefahr für Leib und Leben von Menschen, aber beispielsweise auch für an den Straßen abgestellte Fahrzeuge geworden.
„Bis jetzt wurde zum Glück noch niemand von einem Eiszapfen getroffen“, berichtet Köbsch. Dennoch sei die Wahrscheinlichkeit so hoch, dass sich inzwischen auch private Hausbesitzer immer wieder bei der Feuerwehr melden würden. „Manchmal kommen die Hauseigentümer eben einfach nicht an die Eiszapfen heran, aber weg müssen sie trotzdem“, erläutert Feuerwehrmann Köbsch die Nöte der Anrufer.

map

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt