Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Flugblatt-Aktion für Fußgängerzone

Kommunalpolitiker demonstrieren Flugblatt-Aktion für Fußgängerzone

Gegen eine Öffnung der Fußgängerzone haben Mitglieder der SPD, der WDB und der Grünen im Vorfeld der Bürgerbefragung mit einer Flugblattaktion mobil gemacht. Nach eigenen Angaben seien am Sonnabend innerhalb weniger Stunden an die 1000 Flugblätter verteilt worden.

Voriger Artikel
Michael Jackson als Mensch entdeckt
Nächster Artikel
Verkehrsclub gegen Öffnung der Fußgängerzone

Gegen Autos im Ortskern: Glahn, Dinges, Berg und Schenke (v.l.).

Quelle: EF

Man wolle auch weiterhin alles tun, um den „verkehrstechnischen Rückfall in die 60-er Jahre“ zu verhindern. „Mit der Abschaffung der Fußgängerzone würden wir alle Besucher aus unserer historischen Innenstadt vertreiben“, so Doris Glahn von der SPD.

„Wildwest“-Zustände

Schon jetzt herrsche in der Fußgängerzone Wildwest, moniert Lothar Dinges von der WDB und weist darauf hin, dass im gesamten bisherigen Jahr 2009 gerade mal zwölf Strafmandate wegen missbräuchlicher Nutzung der Fußgängerzone ausgestellt worden seien. Das sei völlig inakzeptabel.

„Es kann doch nicht sein, dass in der Fußgängerzone ein verkehrsfreier Raum herrscht, während drum herum jeder Falschparker konsequent aufgeschrieben wird“, moniert auch Stefan Berg von den Grünen. So sieht es auch Matthias Schenke von der SPD, der mahnt: „Wir können doch nicht fünf Millionen Euro in die touristische Erschließung von Rathaus und Westerturm investieren und gleichzeitig die Spiegelbrücke, die Marktstraße und die Steinstraße zu Hauptverkehrsadern machen“.

Es sei zudem unverantwortlich und dilettantisch, kurz nach der Bürgerbefragung eine Bürgerversammlung im Rahmen des so genannten Masterplanes zu veranstalten, die das Ergebnis der Befragung konterkarieren dürfte. Abschließend appellierten die Politiker an alle Bürger, während der Woche in das Stadthaus oder am Sonntag in die Wahllokale zu gehen und in ihrem Sinne zu votieren.

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Duderstädter stimmen über Fußgängerzone ab

Am Sonntag, 22. November, stimmen die Duderstädter über die Öffnung der Fußgängerzone ab. Der Beschluss des städtischen Rats für die Bürgerbefragung ist mit der Verkündung im Amtsblatt des Landkreises in Kraft getreten.

mehr
Ortsrat: Vorerst keine Änderungen für Innenstadt

Das Verkehrskonzept Innenstadt Duderstadt soll vorerst nicht geändert werden. Diesen Beschluss fasste der Ortsrat Duderstadt bei seiner jüngsten Sitzung. Eine von der Stadtverwaltung alternativ vorgeschlagene Teilöffnung der Fußgängerzone wurde dort erst einmal abgelehnt. 

mehr
Innenstadt: Ortsrat Duderstadt sammelt Ideen

Duderstadts Innenstadt ist Gegenstand intensiver Debatten. Themen sind Fußgängerzone, Einzelhandel, Busanbindung, Parkplätze und mehr. Einwohner und Besucher können Vorschläge zur Zukunft der Innenstadt abgeben, der Ortsrat startet eine Befragung. Sie ist eine von mehreren Initiativen, der Debatte eine Richtung zu geben.

mehr
Mehr zum Artikel
Aufruf zur Beteiligung

An den Türen der Innenstadtgeschäfte werben Plakate für eine einspurige Befahrbarkeit der Duderstädter Marktstraße, vor den Geschäften verteilen Kommunalpolitiker Flugblätter für den Erhalt der Fußgängerzone. Nicht minder kontrovers geht es in Gesprächen auf der Straße und im Internet-Kommentarbereich des Tageblatts zu: Die Bürgerbefragung zum Verkehrskonzept für die Innenstadt treibt eine seit Jahren geführte Diskussion noch einmal auf die Spitze.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt