Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Fotos der Eichsfelder gefragt

Grenzgänge Fotos der Eichsfelder gefragt

Bundesinnenminister Thomas de Maizière wird am kommenden Donnerstag, 12. August, in Duderstadt erwartet.

Im Rahmen des von der Deutschen Gesellschaft organisierten Projekts „Grenzgänge – kommunale Erfahrungen mit Teilung und Einheit“ wird der Minister bei einem Podiumsgespräch im Duderstädter Rathaus gemeinsam mit anderen Gästen auf die Zeit im Schatten der Grenze und die Wiedervereinigung vor 20 Jahren zurückblicken. Gleichzeitig soll aber auch ein Ausblick auf die demographische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zukunft des Eichsfelds gegeben werden (Tageblatt berichtete).

Diese Veranstaltung schließt sich an eine „Spurensuche“ entlang der ehemaligen Grenze an, die um 13 Uhr mit einer Besichtigung des Grenzmuseums Schifflersgrund beginnt. Von dort aus geht es im Bus weiter zur Heinz Sielmann Stiftung, wo eine Führung entlang des „Grünen Bandes“ angeboten wird. Danach folgt der Bürgerdialog mit dem Bundesinnenminister, bevor der erste der beiden Veranstaltungstage bei Wein und regionalen Spezialitäten ausklingt.

Am zweiten Tag des Projekts, am folgenden Freitag, 13. August, steht ebenfalls ein Podiumsgespräch in der Zeit von 11.30 bis 13 Uhr auf dem Programm, ebenso wie zwei Vorträge um 10 Uhr und um 13 Uhr mit anschließender Fragerunde. Der Veranstaltungsort ist an diesem Tag die Stadthalle des Heilbads Heiligenstadt.

Alle Veranstaltungen werden fotografisch festgehalten, aber auch Bilder von Eichsfeldern sind gefragt: Persönliche Fotos zum Thema Teilung und Wiedervereinigung sollen in der Broschüre „Erinnerungsorte“ veröffentlicht werden. Im Vorfeld der Veranstaltungstage können die Bilder an die Deutsche Gesellschaft e.V., „Kommunale Grenzgänge“, Voßstraße 22, in 10117 Berlin gesendet werden.

Darüber hinaus wird sowohl in Duderstadt als auch in Heiligenstadt bei den Podiumsgesprächen die Filmbox-Kamera vor Ort sein. Hier kann von eigenen Erfahrungen mit der innerdeutschen Grenze erzählt werden. Aus den einzelnen Berichten soll später ein Film entstehen, der auf der Projekthomepage www.kommunale-grenzgaenge.de zu sehen sein wird.

mhp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt