Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Friedlicher Protest gegen Rechte in Leinefelde

Heimattag der NPD Friedlicher Protest gegen Rechte in Leinefelde

Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot haben am Sonnabend mehrere hundert Eichsfelder und Bürger aus den Nachbarkreisen friedlich gegen den Heimattag der NPD in Leinefelde demonstriert.

Voriger Artikel
Lebenshilfe Eichsfeld bereitet ihr 15. Bürgerfest vor
Nächster Artikel
Kein Kreisverkehr am Duderstädter Neutor

Leinefelde. Laut Bericht der Thüringer Allgemeinen (TA)hatten sich bereits am Vormittag rund 400 Rechte auf dem Ohne-Sportplatz versammelt, wo in den Abendstunden noch ein Konzert mit Bands aus der rechten Szene stattfand.

Um die hundert katholische und evangelische Christen hatten vor der geplanten Kundgebung am Leinefelder Bahnhof und dem Marsch zum weiträumig abgesperrten Sportplatz im Rahmen eines Friedensgebetes in der Pfarrkirche St. Maria ihre Ablehnung gegenüber rechten Gedankenguts betont.

Im Anschluss daran bewegte sich der Demonstrationszug unter lautstarkem Protest zum Sportgelände, ohne dass es – laut TA – zu Ausschreitungen oder Zwischenfällen kam. Bereits zum dritten Mal hatte die NPD ihren Heimattag in Leinefelde organisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt