Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Fünf Konzerte an zwei Tagen

Auftakt der Niedersächsischen Musiktage Fünf Konzerte an zwei Tagen

Eröffnungswochenende der 26. Niedersächsischen Musiktage: Mit fünf Konzerten startet das landesweite Festival am Sonnabend und Sonntag im Eichsfeld. Auftakt ist um 15 Uhr am Grenzlandmuseum Eichsfeld mit einer Performance des Trompeters Rochus Aust und Schülern des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt.

Voriger Artikel
Feuerwehr pumpt Keller aus
Nächster Artikel
Niederländer blicken auf Duderstadt 2020

Katrin Zagrosek (35), ab 2012 Intendantin der Niedersächsischen Musiktage.

Quelle: EF

Duderstadt . Ihre Aktion verbindet Räume und Orte am ehemaligen Grenzübergang mit Musik. „Stadtluft macht frei“ ist das Motto um 18 Uhr in Duderstadt. Das auf mittelalterliche Musik spezialisierte Ensemble Alta Musica geleitet die Zuhörer vom Westerturm durch die Innenstadt zum Rathaus. Musikalischer Höhepunkt des Sonnabends ist die Aufführung von Händels Oratorium „Israel in Egypt“ in der Duderstädter St.-Cyriakus-Kirche. Ab 20 Uhr wirken hier neben dem Tölzer Knabenchor und dem Ensemble L’arte del mondo auch jüdische und islamische Kantoren mit.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Cyriakus (10.30 Uhr) beginnt der Festival-Sonntag. Das Rathaus ist um 11.45 Uhr Startpunkt einer Wanderung über das Grüne Band, musikalisch begleitet vom Jagdhornbläserkorps der Jägerschaft Duderstadt und dem Männerchor Vox Virorum. In der Remise auf Gut Herbigshagen bietet ab 15 Uhr die Gruppe Volxtanz Balkanklänge.

musiktage.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt