Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gans als Sinnbild für die Schule in Obernfeld

Förderverein und Logo beim Schulfest vorgestellt Gans als Sinnbild für die Schule in Obernfeld

Das Sinnbild der Gans hat fortan für die Grundschule in Obernfeld eine besondere Bedeutung. Mit der Vorstellung des neu gegründeten Fördervereins ist das Logo präsentiert worden.

Voriger Artikel
Feuerwehren zeigen hohes Leistungsniveau
Nächster Artikel
Stadt stellt Dächer zur Verfügung

Beweglich und emotional: Die Gans – präsentiert von Daniela Murra – als neues Symbol.

Quelle: Blank

Als großes Schulfest, wie es dies in Obernfeld derart schon einige Jahre nicht mehr gab, entpuppte sich die Feier am Freitag. Neben Samtgemeindebürgermeister Reinhard Grobecker (CDU) und weiteren Vertretern des Schulträgers begrüßte Schulleiterin Daniela Murra die Bürgermeister der Gemeinden Obernfeld und Rollshausen-Germershausen, Dietmar Ehbrecht (parteilos) und Reinhard Scharf (CDU). Über den Erwartungen des Organisationsteams lag auch die Zahl der mitfeiernden Eltern, Großeltern und Verwandten der Schüler. Zahlreiche Angebote und Aktionsstände waren auf dem Schulhof und in der örtlichen Sporthalle aufgebaut worden.

Im Mittelpunkt stand die Vorstellung des neuen Fördervereins der Grundschule. Im Juni war der Verein um Vorsitzende Julia Graimann sowie Vorstandskolleginnen Bettina Gödecke, Elfi Keßler-Seidel und Elisabeth Bruns gegründet worden. Die Mitgliederzahl ist bereits auf über 25 gestiegen.

„Wir möchten die Schule künftig verstärkt in der Öffentlichkeit darstellen und sie auch finanziell unterstützen“, erläuterte Graimann beim Schulfest. In erster Linie sollen die Kinder von der Arbeit des Fördervereins profitieren.

In der Sporthalle präsentierte Schulleiterin Murra das Schullogo, das eine Gans mit Kindern zeigt. Schulelternratsvorsitzender Oliver Riedel hat die Idee aus dem Kreis der Schulleitung und des Fördervereins grafisch umgesetzt.

„Anstatt ein Logo mit einer abgeschlossener Geschichte zu kreieren, lag es uns am Herzen, ein bewegliches und emotionales Wesen zu erschaffen“, berichtete Schulleiterin Murra. Im Gegensatz zu Logos wie Schiffen, Regenbögen, Buchstabenkürzeln, Siegeln oder Wortmarken erzähle das neue Logo eine Geschichte: Die Geschichte einer jungen, modernen, dynamischen Schule, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den kleinen Menschen, die sie unterrichtet, die Welt zu zeigen und zu erklären. „Vielleicht sogar, sich manchmal auch die Freiheit zu erlauben, dorthin zu fliegen, wo zu Lande und zu Wasser kein Weg hinführt“, erklärte Murra. Diese hübsche Gans sei Sinnbild des ganzen schulischen Apparates. Die Schulleiterin: „Klar, das Kollegium sitzt im Cockpit des hübschen Vogels. Aber ohne Sie, die Eltern, den Förderverein, die Kinder könnte der Vogel bestimmt nicht abheben …“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt