Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Volkstrauertag Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Zum 60. Mal ist am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht worden. Auch in den Orten im Raum Duderstadt nahmen viele Bürger an Gedenkveranstaltungen teil.

Voriger Artikel
30 Leitpfähle auf Kreisstraße ausgerissen
Nächster Artikel
Bauhof stellt Duderstädter Bürgerbaum auf

Schweigemarsch: Teilnehmer auf dem Weg zum Ehrenmal.

Quelle: HS

Eichsfeld. Einer ökumenischen Andacht in der Duderstädter Unterkirche folgte ein Schweigemarsch mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Durch die Gedenkandacht geleiteten Propst Bernd Galluschke und Pastorin Christina Abel. Galluschke erinnerte dabei nicht nur an die Opfer des vom NS-Regime angezettelten zweiten Weltkrieges, sondern brachte auch die Kriegshandlungen des neuen Jahrtausends mit in die Betrachtung sowie die Anschläge vom 11. September 2001. Auch betonte er die Wichtigkeit des Verzeihens.

Den Schweigemarsch zur Kranzniederlegung begleitete Duderstadts Jugendfeuerwehr mit Fackeln. Den Wandel des Todes- zum Grünstreifen sprach Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) an.

mm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt