Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hausverkauf für einen Euro an Malteser

Gebäude am Schützenring Hausverkauf für einen Euro an Malteser

Für eine Million Euro baute Anfang des Jahres der Malteser Hilfsdienst sein Schulungszentrum in Duderstadt um. Nun haben die Malteser noch einen Euro drauf gelegt und für diesen Betrag das 750-Quadratmeter-Grundstück sowie das Gebäude am Schützenring gekauft. Verkäuferin ist die Stadt Duderstadt.

Voriger Artikel
Textilhaus Schum Anlaufstelle fürs Tageblatt
Nächster Artikel
Zahl der Diebstähle aus Autos ist explodiert

Barzahlung: Malteser-Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager übergibt einen Euro an die städtische Justiziarin Annelore von Hof (im Hintergrund: Raphael Ebenhoch).

Quelle: Lüder

Duderstadt . Mit dem Verkauf werde der Malteser-Standort gesichert, begründete Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) bei der Vertragsunterzeichnung. Die Erwartung, künftig Eigentümer des Gebäudes zu sein, habe dem Malteser Hilfsdienst die Entscheidung für die Millionen-Investition in Sanierung und Umbau des Schulungszentrums ermöglicht, führte Landesgeschäftsführer Raphael Ebenhoch aus.

Dass nicht nur betriebswirtschaftliche Aspekte bei der Transaktion eine Rolle spielten, diese vielmehr inhaltlich begründet war, machte Malteser-Diözesanleiter Maximilian Freiherr von Boeselager deutlich. Sanierung und Umbau ermöglichten Schulungen und die Einrichtung einer Tagespflege für Demenzkranke nach dem Konzept der schwedischen Stiftung Silviahemmet. Damit werde ein neuer Schwerpunkt bei den sozialen Diensten gesetzt. „Das ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung der Malteser“, so Boeselager.

Vorzeige-Objekt mit bundesweiter Strahlkraft

Die Initiative dazu sei vom Leiter des Duderstädter Schulungszentrums, Stefan Nolte, ausgegangen, betonte Ebenhoch. Es sei dessen Idee gewesen, die Ausbildung nach dem Silviahemmet-Konzept nach Duderstadt zu holen. Durch die Kombination mit Altenpflege-Ausbildung und Tagespflege-Einrichtung sei ein Vorzeige-Objekt mit bundesweiter Strahlkraft entstanden, sagte Ebenhoch.

„Hellauf begeistert“, äußerte sich auch Nolte. Die Initiative der Malteser und die Unterstützung des Landes, das mit der Übernahme des Schulgeldes den Bestand des Schulungszentrums gesichert habe, seien ein Geschenk. Der Beitrag der Stadt sei nun die Umschreibung des Erbbaurechts in einen Verkaufsvertrag.

„Die Stadt ist mit diesem Euro aus allen Rechten, aber auch aus allen Pflichten entlassen“, begründete Nolte den symbolischen Betrag. Rechtlich vorbereitet und begleitet wurde die Vertragsunterzeichnung durch Notar Hans-Peter Menge und Duderstadts Justiziarin Annelore von Hof. Sie nahm auch den Kaufpreis von einem Euro in bar entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prüfung gemeistert

Zum zehnten Mal hat die Malteser-Fachschule in Duderstadt einen Altenpflegehelfer-Kurs erfolgreich beendet.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt