Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Störche in Afrika schützen

Heinz Sielmann Stiftung Störche in Afrika schützen

Störche haben sich in den vergangenen Jahren vermehrt im Eichsfeld angesiedelt. Vor dem Winter fliegen die Vögel traditionell in wärmere Gefilde. Die Heinz Sielmann Stiftung hat nun eine Kooperation geschlossen, um Störche in Afrika zu schützen.

Voriger Artikel
Max-Näder-Ausstellung bis 7. Januar 2018 verlängert
Nächster Artikel
Starke Beteiligung an Briefwahl

Störche sollen mit einem Bewaldungsprojekt in Äthiopien geschützt werden.

Quelle: Foto: Wenzel

Duderstadt. Nur etwa ein Drittel der Störche kehrt im folgenden Jahr zurück, begründet die Stiftung ihr Engagement. Stromschläge an Hochspannungsleitungen stellen Gefahren während der Reise dar. In einigen Gegenden würden die Tiere gejagt und verspeist. Und wenn sie erschöpft in Ostafrika ankämen, gebe es kaum Nahrung und keine Bäume als Nachtquartier. Besonders betroffen seien Jungvögel. Gemeinsam mit der „Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe” will die Heinz Sielmann Stiftung in der äthiopischen Projektregion Wogdi zerstörte Flächen wieder bewalden. Dadurch sollen die dort lebenden Menschen am praktischen Beispiel erleben, dass dadurch der Grundwasserspiegel und damit ihre Lebensqualität steige. Durch das Projekt soll die Sensibilität für Naturschutz gesteigert werden, damit die Störche nach dem Winter auch ins Eichsfeld zurückkehren können.

Von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt