Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Herbstlicher Musikzauber

Mingerode Herbstlicher Musikzauber

Einen zauberhaften Abend haben die Besucher des Wohltätigkeitskonzerts der Initiative „Mingerode 2030“ am Sonntag im Ratskeller-Saal verbracht. Im musikalischen Mittelpunkt stand das Motto „Herbstzauber“.

Voriger Artikel
Tickets für Reiseshow gewinnen
Nächster Artikel
Schüler erforschen im Grenzlandmuseum Eichsfeld Demokratie

Die Duderstädter Musikschullehrer spielen klassische Stücke und verzaubern die Besucher des Benefizkonzerts.

Quelle: Foto: Schneemann

Mingerode. Einen zauberhaften Abend haben die Besucher des Wohltätigkeitskonzerts der Initiative „Mingerode 2030“ am Sonntag im Ratskeller-Saal in Mingerode verbracht. Im musikalischen Mittelpunkt stand das Motto „Herbstzauber“.

Im nunmehr dritten Jahr bereichern die Duderstädter Lehrkräfte der Kreismusikschule das örtliche Kulturprogramm. Diesmal waren die Musiker mit verschiedenen klassischen Stücken passend zum Motto des Abends und auch mit Passagen aus der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart beim Wohltätigkeitskonzert der Initiative „Mingerode 2030 – Unser Dorf ist lebendig“ zu hören. Sabine Gottschalk, Bezirksstellenleiterin der Kreismusikschule in Duderstadt, sagte, dass es sich bei vielen Klassikwerken um Pop-Musik im Sinne von populär handle.

Die Auswahl der Musikstücke, die die Lehrkräfte an Violoncello, Gambe, Vibraphon, Schlagwerk, Blockflöten, Geige, Gitarre und Fagott präsentierten, kam denn auch beim Mingeröder Publikum im Saal des Ratskellers an. Und sie passten zusammen mit der herbstlichen Dekoration auch thematisch zum Thema „Herbstzauber“.

Schon nach Kanon und Gigue von Johann Pachelbel, gespielt vom gesamten Ensemble, kommentierte eine der Zuhörerinnen begeistert: „Wunderschön!“ Und so sollte es im Programm weitergehen. Telemann, Bach, Satie und Schostakowitsch waren vor der Pause zu hören, und stets ernteten die Musiklehrer reichlich Beifall, müssen sie sich doch nicht hinter großen Orchestern verstecken.

„Jetzt kommt der Werbeblock“, kündigte Hans-Georg Schwedhelm von der Initiative „Mingerode 2030“ an. Die Initiative bietet nämlich den gerade druckfrisch erschienenen Kalender mit historischen Aufnahmen aus Mingerode feil. Die Fotos stammen aus Familienbesitz. Jörg Schönbeck stellte die Kalender-Motive per Beamer vor. Sie alle stammten von seinem Vater Max Moser, der Anfang der 50er-Jahre einer der ersten war, der einen Foto hatte.

Der Erlös aus dem Kalender-Verkauf kommt dem Ziel von Mingerode 2030 zugute, wie Schwedhelm und seine Mitstreiter betonten. Mit dem Eintrittsgeld und den Einnahmen aus dem Verkauf der Getränke will die Initiative zu gleichen Teilen den Förderverein der Musikschule Duderstadt und die Missionshilfe Neubecken (Hungerhilfe Sudan unterstützen.

Der zweite Veranstaltungspart stand ganz im Zeichen der „Zauberflöte“. Zu den „zauberhaften“ Klängen waren Fotos zu sehen, die während der Vorbereitungen für das „Zauberflöten“-Projekt von Christiane und Lüder Moser entstanden sind. Diese hatten zusammen mit der Kreismusikschule die „Zauberflöte“ als szenische Darstellung mit heimischen und geflüchteten Darstellern vorbereitet. Drei Aufführungen gab es in der Eichsfeldhalle gegeben. Für die Musiker gab es an diesem Sonntagabend für ihre Darbietung der Passagen von Mozarts Oper Beifall. Was es mit der Geschichte hinter der Musik auf sich hat, hatte zuvor Guntram Czauderna in seiner launigen Einführung erklärt.

Als die letzten Klänge der Zugaben verklungen waren, waren die Besucher voll des Lobes für den gelungenen Abend. „Es hat mir sehr gut gefallen“, sagte zum Beispiel Tanja Bachmann aus Mingerode. „Vor allem die tolle musikalische Leistung“ habe sie beeindruckt. Und auch die Erwartungen von Theodor Sommer aus Gieboldehausen wurden erfüllt. „Grandios“ lautete sein Fazit.

Von Britta Eichner-Ramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt