Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hundewelpeüber Nacht an Ast gebunden

Tierquälerei Hundewelpeüber Nacht an Ast gebunden

Dem Tod durch Erfrieren ist nur knapp ein rund vier bis fünf Monate alter Hundewelpe entgangen, der sich jetzt in Duderstädter Tierheim langsam wieder erholt.

Voriger Artikel
Immer mehr jüngere Kinder werden aufgenommen
Nächster Artikel
Radfahrer schwer verletzt

Dem Tod knapp entgangen: ein vier bis fünf Monate alter Hundewelpe.

Quelle: OT

Die kleine Hündin, dem Aussehen nach ein Bolonka-Mischling, war von einem Unbekannten am Mittwochabend, 2. Dezember, oder in der Nacht zum Donnerstag am Fahrradweg zwischen Mingerode und Duderstadt an einen Ast gebunden worden. Eine Eichsfelderin fand das zitternde und völlig verstörte Tier gestern Vormittag im Bereich der Weinbergkurve und brachte es ins Tierheim Am Siebigsberg. „Die Frau konnte die kleine Hündin kaum befreien“, berichtet Tierheim-Leiterin Carla Moldenhauer empört, „denn statt eines Halsbandes hatte man ihr ein dünnes Bastband um den Hals geschnürt und so fest gezogen, dass es kaum zu lösen war.“ Der zunächst völlig verängstigte Welpe – er hat noch seine spitzen Milchzähne – ist mittlerweile zutraulicher geworden und wartet jetzt auf neue Besitzer.

Von asg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt