Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
In Monatsschritten durch den Jahreslauf

Regionale Kalender In Monatsschritten durch den Jahreslauf

Die Eichsfeld-Literatur ist äußerst reich und vielfältig. Ergänzend sind in der Region derzeit zahlreiche Kalender erschienen, die Motive aus der Stadt Duderstadt und ihrem Umfeld zeigen. Sebastian Rübbert stellt vier dieser Kalender für 2010 vor.

Voriger Artikel
Effektvolles Feuerwerk bei Eichsfeldern beliebt
Nächster Artikel
Bauhof fängt jungen Kater ein

Mit dem Zeichenstift durch die Region: Die romantische Ruine der ehemaligen Klosterkirche in Gerode.

Quelle: Knoch

Schnell ist das Jahr durchschritten, das nächste nimmt seinen Platz ein. Die Silvesternacht führt nahtlos in den Januar, in das vertraute tägliche Leben. Immerhin, eine Kleinigkeit hat sich schon verändert: An der Wand hängt ein neuer Kalender, der als treuer Begleiter in die nächsten zwölf Monate startet.

An neuen Kalendern jedenfalls mangelt es nicht. Das ist auch im Untereichsfeld so. Im immerhin 24. Jahrgang stellt beispielsweise der Apotheker Michael Knoch seinen Kalender unter dem Motto „Mein geliebtes Eichsfeld“ vor. Seine Motive hat er, wie immer, mit leichter Hand gezeichnet und bietet dem Betrachter in zwölf Blättern Aspekte, die ihm zwar vertraut sind, deren Blickwinkel aber vielleicht doch etwas andrs ausfällt, als er in der Erinnerung gespeichert ist.

Vorgestellt werden Motive aus Gerblingerode, Obernfeld, Rollshausen, Gerode, Seeburg, Seulingen, Mingerode, Wehnde, Desingerode, Westerode, Langenhagen und Duderstadt. Das Deckblatt des Kalenders zeigt ein Panorama des Duderstädter Dächermeeres.
Einen Kunst-Kalender stellt die Realschule Gieboldehausen für 2010 vor. Es handelt sich um ein Projekt, das vom Wahlpflichtkurs Kunst, 10. Klassen, Jahrgang 2008/2009 gemeinsam mit einer Klasse der Partnerschule Lanczos Kornel aus Szekesvehevar (Ungarn), umgesetzt wurde. Gezeigt werden auf den Monatsblättern Selbstporträts und Künstlerporträts der Schüler.

Die Bilder der Schüler wurden bereits in zwei gut besuchten Ausstellungen gezeigt. Fotos von den entsprechenden Vernissagen ergänzen die Monatsblätter. Wie Projektleiter Heinz Nickel und sein ungarischer Kollege Zoltan Barsaniy betonen, soll das Kalenderprojekt dazu beitragen, die Partnerschaft zwischen den beiden Schulen zu vertiefen und auszubauen.

Im Duderstädter Mecke-Verlag ist ein Stadtkalender erschienen, der die Bezeichnung „Duderstadt– Impressionen einer Stadt“ trägt. Die von der Duderstädter Fotografin Iris Blank gewählten Motive zeigen die Stadt in ihrem ganzen Facettenreichtum, wobei folgende Themen aufgegriffen und von Claudia Nachtwey beschrieben werden: Die Anreischken, Architektur im Wandel, Fenster und Türen, Frühlingsmomente, Lebensader Wasser, Im Gegenlicht, Markttag, Duderstadt rockt, Natur im Städtebau, Ruhestätte Friedhof und Winterzeit.
Mit den Heilkräften der Natur beschäftigt sich der Kalender der Löwenapotheke in der Marktstraße. Auch er wurde von der Fotografin Iris Blank mit reizvollen Aufnahmen gestaltet. In farblich sehr ansprechenden Bildern werden diverse Pflanzen vorgestellt, die für die Gesundheit des Menschen – richtig dosiert – hilfreich sein können. Präsentiert werden: Tollkirsche, Herbstzeitlose, Sonnenhut, Ginkgo Biloba, Johanniskraut, Kamille, Lavendel, Mariendistel, Pfefferminze, Kermesbeere und schließlich die Wiesenküchenschelle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt