Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Jägerschaft Duderstadt beendet Ausbildungslehrgang

Grünes Abitur bestanden Jägerschaft Duderstadt beendet Ausbildungslehrgang

Nicht ohne Grund  wird die Jägerprüfung als „Grünes Abitur“ bezeichnet: Über 150 Unterrichtsstunden haben die Teilnehmer des Ausbildungslehrgangs 2012/2013 in den vergangenen Monaten hinter sich gebracht, zahlreiche Termine für Übungsschießen und die praktische Ausbildung in Wald und Flur kamen noch dazu.

Voriger Artikel
Auto beim Parken beschädigt und geflüchtet
Nächster Artikel
Wander-Marathon: „Gemeinsam wandern – Deutschlands Vielfalt erleben“

Stolze Ausbilder und Prüflinge: Auf dem Schießstand des Wurftaubenclubs Gieboldehausen nehmen die Jung-Jäger ihre Zeugnisse entgegen.

Quelle: EF

Eichsfeld. Dass sich die Büffelei gelohnt hat, erfuhren die neun Prüflinge, als sie jetzt aus den Händen von Kreisjägermeister Alfred Ballhausen, Vorsitzender des Prüfungsausschusses für den Landkreis Göttingen, ihre Zeugnisse als Beleg für die bestandene Prüfung entgegen nahmen.

Damit die Voraussetzung zur Erlangung des ersten Jahresjagdscheines geschaffen.

Die Jägerbriefe der ausbildenden Jägerschaft Duderstadt hatte Vorsitzender Hans-Georg Kracht auf dem Wurftaubenstand (WTC) Gieboldehausen überreicht. Als Lehrgangsbester erhielt Cornel Ungewitter, gefolgt von Fin Kohrell, die Ulrich-Cieslak-Medaille.

„Wie bei zahlreichen Dingen im Leben, beginnt nach einer Prüfung – und erst recht nach der Jägerprüfung – das harte Leben in der Praxis. Hier gilt es, sich für die nächsten vielen Jahre immer an das Gelernte zu erinnern und die Tipps der Ausbilder nicht zu vergessen“, betonte Kracht in seiner Ansprache an die Jung-Jäger.

Das Leben eines Jägers müsse von Achtung vor der Natur und deren Lebewesen, über die Selbstdisziplinierung seiner selbst bis hin zur Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Kameradschaft gekennzeichnet sein, mahnte der Jägerschafts-Vorsitzende weiter an.

Bewahrung der Grundsätze waidgerechtem Verhaltens

„Die Jagd ist eine unglaublich schöne Passion, deren Ausübung und Bewahrung der Grundsätze waidgerechtem Verhaltens wir verpflichtet sind. Pflegen Sie die Freundschaft untereinander und genießen Sie die Natur in ihrer Schönheit, wann immer Sie können. Sie werden feststellen, dass dies etwas ist, was sie selbst sehr glücklich und ausgeglichen machen kann“, fügte anschließend Lehrgangsleiter Helmut Nolte hinzu, der insbesondere den einzelnen Ausbildern in den Bereichen Wildbretversorgung, Fallenjagd  und Ablauf bei der Jagd für ihren Einsatz dankte.

Als feierlicher Abschluss der Ausbildung wird in den kommenden Wochen der sogenannte Jägerschlag mit dem Hirschfänger mit anschließender Übergabe der Jägerbriefe an die neuen Jung-Jäger bei den ersten Gesellschaftsjagden vollzogen.

Mit dem Jägerschlag wird die offizielle Aufnahme eines Jägers oder einer Jägerin in die Reihen der jeweiligen Jägerschaft zelebriert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt