Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Das Jahresprogramm des Duderstädter Ursulinenklosters steht

Ikonenausstellung und Bildhauerkurs Das Jahresprogramm des Duderstädter Ursulinenklosters steht

Ein facettenreiches Jahresprogramm bietet das Duderstädter Ursulinenkloster. Die Angebote reichen vom Klosterfrühstück mit Gesprächen über „Gott und die Welt“ über Einkehr- und Studientage bis zu einer Reihe von Konzerten in der Liebfrauenkirche.

Voriger Artikel
Cäcilia Duderstadt: Ehrungen für 50 und 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft
Nächster Artikel
Ausschuss berät über Apotheke im Duderstädter Bahnhof

Ort für Besinnung, Gespräche und Kunst: Ein vielfältiges Programm bietet das Ursulinenkloster.

Quelle: Mischke

Duderstadt. Besonderheit des aktuellen Programms sei eine Ikonenausstellung, wie Sabina Mitschke vom Konvent der Ursulinen betont. Anlass der Schau „Ikonen – Fenster zum Himmel“ seien die seit zehn Jahren angebotenen Ikonenmalkurse. Erstmalig sei ein Steinbildhauerkurs im Klostergarten unter dem Titel „Arbeit am Stein“ ins Programm aufgenommen.

Die Programme wurden an rund 2000 Gäste und Förderer des Klosters verschickt. Öffentlich liegen sie in der Hauptstelle der Sparkasse Duderstadt und in der St.-Cyriakus-Kirche aus. „Und Interessierte können es selbstverständlich im Kloster abholen“, so Mitschke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Jahrzehnten:
Im Südturm (l.) hängt die älteste Glocke Duderstadts: Oberin Ingeborg Wirz vor der Liebfrauenkirche.

Jahrzehnte war sie nicht zu hören, jetzt soll Duderstadts älteste Kirchenglocke wieder erklingen. Am 20. Oktober wird die Glocke im Südturm der Liebfrauenkirche erstmals wieder zur Vesper geläutet. Künftig wird sie täglich jeweils zu den Gottesdiensten aus der zum Ursulinenkloster gehörenden Kirche zu hören sein.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt