Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kaninchenzüchter zeigen ihre besten Exemplare

Duderstadt Kaninchenzüchter zeigen ihre besten Exemplare

Wenn in Duderstadt mehr als 200 Kaninchen zusammenkommen, dann kann es nur bei der Schau des Kaninchenzuchtvereins F 146 sein. 26 Züchter präsentierten am Wochenende ihre Tiere und hofften auf Preise.

Voriger Artikel
Fusion der Frauen Union
Nächster Artikel
Die schöne Seite des Sturms

Jessica, Armin, Marten und Malte präsentieren ihre Kaninchen.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Derer gab es reichlich: Mehr als 20 Auszeichnungen verteilten die Juroren. 202 Kaninchen aus 28 Rassen wurden in der Halle der Reisetaubenvereinigung an der Max-Näder-Straße ausgestellt, erzählte Ellen Rümenapf, Jugendleiterin des Vereins. Die Kaninchen kämen allesamt von professionellen Züchtern, darunter auch acht Jungzüchter. Immer besonders schön für die Schau sei es, wenn, wie in diesem Jahr, viele unterschiedliche Farbenschläge dabei seien, sagte Rümenapf. Preise wurden unter anderem in den Kategorien „Beste Häsin“ und „Bester Rammler“ vergeben. Es gebe einen Standardkatalog, der die Kriterien für die Bewertung festlege, erzählte die Jugendleiterin. Als Juroren fungierten jeweils der erste und zweite Vereinsvorsitzende - Ferdinand Konradi und Hans-Georg Rümenapf. Sie bewerteten jedes einzelne Tier mit einem Punktesystem nach Kriterien wie Gewicht, Körperbau, Fell, Ohrenlänge und Pflegezustand. Manche Tiere wurden von den Züchtern anschließend zum Verkauf angeboten.

Zu Spitzenzeiten habe die Schau vor einigen Jahren bis zu 350 Besucher an einem Wochenende angezogen, sagte Rümenapf. Mittlerweile seien es im Schnitt um die 120. Wer eine Kaninchenschau besucht? „Querbeet“, antwortete die Jugendleiterin, die selber schon Preise für ihre Züchtungen erhalten hat. Das seien einerseits selber Züchter, aber auch viele Eltern mit Kindern und andere Interessierte. Die Schau sei immer auch eine gute Gelegenheit, um ins Gespräch zu kommen und Fragen zu beantworten. Rümenapf: „Wir freuen uns über jeden, der kommt und Spaß an Züchtung hat.“ Auch auf eine kleine Besonderheit in diesem Jahr machte die Jugendleiterin des Vereins aufmerksam. So gebe es in ganz Deutschland nur sechs Züchter, die die seltenen Jamora-Kaninchen züchten. Einer davon habe sein Exemplar bei der diesjährigen Schau in Duderstadt ausgestellt.

Von Maximilian Zech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt