Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Karnevalsveranstaltungen ohne Streit

Präsenz zeigt Wirkung Karnevalsveranstaltungen ohne Streit

Uniform-Präsenz zeigt Wirkung: Die tollen Tage 2011 im Eichsfeld gingen aus Polizeisicht ungetrübt über Bühnen und Straßen. „Wir haben weder Körperverletzungen oder Schlägereien noch relevante Trunkenheits- oder Drogenfahrten gehabt“, berichtet Hermann Niesen, Leiter Einsatz- und Streifendienst im Polizeikommissariat Duderstadt.

Voriger Artikel
Mehr Aufgaben und weniger Einnahmen
Nächster Artikel
Caritas schließt Lücke zwischen häuslicher und stationärer Pflege

Narrenfreiheit ohne Grenzen gibt es auch im Fasching nicht: Polizisten sorgen für Sicherheit bei Partys und auf der Straße.

Quelle: Pförtner

Gemeinsam mit den Duderstädter Beamten und zusätzlichen Kräften von der fünften Bereitschaftspolizei-Hundertschaft aus Göttingen hatte Niesen erstmals sämtliche Karnevals-Großveranstaltungen in der Region mit einem Polizeiteam besetzt, das sich am jeweiligen Veranstaltungsort in Sichtweite der Partygäste postiert hatte.

Start war am Sonnabend beim Lutze-Ball, am Sonntag folgte die Oberstufen-Fete in Nesselröden, Rosenmontag standen die Swagger-Party in Gieboldehausen sowie die Disco-Veranstaltung in Duderstadt auf dem Dienstplan. „Die Kombination aus Sicherheitsdienst drinnen und Polizei draußen war ein perfektes Zusammenspiel“, wertet der Einsatzleiter. Auch stark angetrunkene oder konfliktbereite Gäste hätten sich angesichts der lückenlosen Sicherheitskette zurückgehalten.

Augenscheinlich hat die Anwesenheit der Beamten auch dafür gesorgt, dass alkoholisierte Narren den Heimweg per Taxi, zu Fuß oder per Fahrgemeinschaft antraten. Bis Rosenmontag wurde laut Niesen keine Trunkenheitsfahrt verzeichnet. Nur in der Nacht von Rosenmontag auf Dienstag traf es eine 36-jährige Duderstädterin, die mit 1,16 Promille am Steuer ihres Wagens angehalten wurde. „Vor diesem Hintergrund wurden am Dienstag bis zum frühen Nachmittag gemeinsam mit den Kollegen aus Göttingen auf dem Grenzparkplatz Gerblingerode und am Verbindungsweg Obernfeld/Westerode Autofahrer auf Restalkohol kontrolliert. Außerdem waren mobile Streifen im Altkreis unterwegs“, berichtet Niesen weiter.

Auch bei dieser Aktion bewiesen die Verkehrsteilnehmer Vernunft, selbst der Verdacht auf Drogenkonsum in einem Fall bestätigte sich nicht. „Außer 16 Gurt- und Handy-Verstößen sowie vier Mängelmeldungen gab es nichts“, freut sich Niesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Festzelt

Seit 1988 gibt es in Gieboldehausen den Ball der Lutze. Alljährlich treffen sich seitdem am Sonnabend vor Rosenmontag junge und junggebliebene Leute zur Faschingsfeier.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt