Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kika-Baumhaus entsteht auf Gut Herbigshagen

Kika-Baumhaus entsteht auf Gut Herbigshagen

Rund um das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen entstehen bis zur nächsten Sommersaison neue Attraktionen. Als Highlights für Kinder und Jugendliche sind ein Nachbau des Baumhauses vom Kinderkanal (Kika) und ein Baummarderpfad samt 150 Meter Kletterparcours ohne Bodenberührung geplant.

Ein Beitrag in GT-TV.

Voriger Artikel
Regionale Küche kommt etwas zu kurz
Nächster Artikel
Demenz

Kennt jedes Kind: Kika-Baumhaus mit Juri und Singa.

Quelle: Kika

Nicht nur die Bäume auf der Streuobstwiese sind kontinuierlich gewachsen: Seitdem die Sielmann-Stiftung 1996 die Arbeit im Naturerlebniszentrum Gut Herbigshagen aufgenommen hat, ist dort immer wieder um- und angebaut worden, Stationen und Angebote wurden ständig erweitert. Jetzt erfährt das ehemalige Stadtgut einen weiteren Attraktivitätsschub. Vom Rundwanderweg „Eichsfelder Grenzspuren“ über neue Erlebnisstationen und eine Lehmwerkstatt bis zu zusätzlichen Anpflanzungen und Nisthilfen reichen die Vorhaben.

Natur wird erlebbar

„Gut Herbigshagen wird um einige Attraktionen reicher, bunter und überraschender“, verspricht Projektleiter Holger Belz: „Natur wird erlebbar gemacht, neue Einblicke in spannende Welten geschaffen.“ Die meisten Aufträge seien bereits vergeben.
Erster „Baustein“ ist ein mehrgeschossiges Weidenhaus auf der großen Streuobstwiese der Stiftung, für das zurzeit die Vorarbeiten laufen. So wie sich Heinz Sielmann bei Filmarbeiten getarnt hat, soll die Kombination aus Holzplattformen und lebenden Weidenwänden als Sicht- und Windschutz insbesondere ungestörte Vogelbeobachtungen ermöglichen.

Sichtlöcher auf drei Ebenen

„Das Weidenbeobachtungshaus besteht aus drei Ebenen, die eine mehrperspektivische Sichtweise ermöglichen“, erläutert Belz: „Durch gut getarnte Sichtlöcher können mit Geduld und Glück Raubwürger, Stieglitz, Rotmilan, Mäusebussard oder der Kolkrabe beobachtet werden.“ Bis Ende nächster Woche werden die Holzbauarbeiten abgeschlossen, im März dann kreuzförmig angeordnet die Weiden gepflanzt. Der Weidengitterzaun soll in den folgenden Wachstumsperioden zu einer Kuppel gestaltet werden, der Zugang über einen kleinen Steg erfolgen. Die größte der drei Plattformen bietet Sitzmöglichkeiten für kleinere Gruppen.

GAB als Kooperationspartner

Als Bauleiter für das Projekt konnte Weidenbauexperte Markus Strüver von der Natur- und Abenteuerschule Odenwald gewonnen werden. Ausgeführt werden die Arbeiten von Teilnehmern einer Qualifizierungsmaßnahme zum Gartenhelfer der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) als Kooperationspartner der Sielmann-Stiftung.

Bezuschusst werden die neuen Projekte aus dem Förderprogramm „Natur erleben“ des Europäischen Strukturfonds EFRE und vom Land Niedersachsen. Um ihren Eigenanteil zu decken, setzt die Stiftung auf Spenden.

Bereits vorgefertigt und im Frühjahr auf der Streuobstwiese des Gutes installiert wird die erste real existierende Variante des Kika-Baumhauses. Von dem gibt es nur virtuelle Ansichten und im Studio ein Bühnenbild aus Pappmaché, das viel kleiner ist, als es auf dem Bildschirm wirkt. Dort öffnen die Moderatoren Juri und Singa täglich die Post an den Sandmann. Belz rechnet auch mit Fernseh-Auftritten im Kinderkanal, wenn das Kika-Baumhaus mit 25 Quadratmetern Fläche, Balkon und Klettermöglichkeiten auf Gut Herbigshagen steht.

Mit dem in Erfurt angesiedelten Kinder-Spartenprogramm der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hat die Sielmann-Stiftung bereits eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Gefertigt wird das Baumhaus von einer Spezialfirma aus Sachsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Interview zu neuen Akttraktionen

Gut Herbigshagen ist eine Baustelle. Eine Reihe neuer Attraktionen stehen kurz vor ihrer Fertigstellung. Am 13. Juni wird unter anderem der Nachbau der Baumhaus-Fernsehkulisse des Kinderkanals Kika eröffnet. Ist der Umbau im Geiste Heinz Sielmanns? Ist das Spektakel im Sinne des Naturschutzes? Sind die Spendengelder richtig angelegt? Das hat Ulrich Lottmann den Vorstand der Heinz-Sielmann-Stiftung, Michael Spielmann, und die Projektverantwortlichen Susanne Eich und Holger Belz gefragt.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt