Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kindergarten Fuhrbach feiert 40. Geburtstag

Festakt und Tag der offenen Tür Kindergarten Fuhrbach feiert 40. Geburtstag

Neben der Janosch-Schule in Seulingen und der Paul-Mahr-Schule in Hilkerode ist der Inge-Sielmann-Kindergarten in Fuhrbach die einzige pädagogische Einrichtung im Altkreis Duderstadt, die den Namen einer lebenden Person trägt. Gemeinsam mit der Namensgeberin des städtischen Kindergartens feierten viele Fuhrbacher und Einwohner umliegender Orte am Sonnabend Kindergarten-Geburtstag. Seit 40 Jahren gibt es die Einrichtung im Bergdorf.

Voriger Artikel
Bücherkiste für Lesekompetenz
Nächster Artikel
Engagierte Bürger säubern Feld und Flur

Feiern runden Geburtstag: Kinder der Sternengruppe, Sonnengruppe und Wolkengruppe und Erwachsene.

Quelle: Walliser

Auf der Terrasse der Kindertagesstätte fand der Festakt zum 40-jährigen Bestehen statt. Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hieß im Kreis der Kinder, deren Eltern und Großeltern sowie Mitarbeiterinnen und zahlreichen Gästen ganz besonders Inge Sielmann zum Ehrentag willkommen. „Wenn ich bei den Kindern bin, geht es mir immer gut“, freute sich die Namensgeberin in der bunten Runde. Ulrike Säger von der Heinz-Sielmann-Stiftung überreichte symbolisch ein kleines Weidenhaus, das in großer Form gemeinsam mit den Kindergartenkindern errichtet werden soll.

CDU-Landtagsabgeordneter Lothar Koch, der auch Ehrenbürgermeister von Duderstadt und Ortsbürgermeister von Brochthausen und Langenhagen ist, würdigte die pädagogische Arbeit des Kindergartens und erinnerte daran, wie friedlich und verständnisvoll die Zusammenlegung der Kindergärten im Bereich Fuhrbach, Brochthausen und Langenhagen erfolgt sei. Klaus Ohse, CDU-Ortsbürgermeister von Fuhrbach, wandte sich teilweise in Reimform an die Geburtstagsschar: „Liebe Kinder, lasst Euch sagen, dass wir froh sind, dass wir Euch haben“, sagte der Ratsvorsitzende, der sich bei Leiterin Stephanie Schmitz und den Mitarbeiterinnen des Kindergartens sowie auch bei der Stadt Duderstadt für die Förderung der Einrichtung bedankte. Schmitz dankte Inge Sielmann, dem Förderverein des Kindergartens und dem Elternbeirat, dem kommunalen Träger und allen, die zum Gelingen der Geburtstagsfeier beitrugen.

Dem Festakt folgte ein Tag der offenen Tür, bei dem die Eltern das Theaterstück „Kennt Ihr Blauland?“ aufführten. Bei herrlichem Sonnenschein wurden bei den Besuchern Erinnerungen an die Eröffnung des Hauses im April 1971 wach. Die Gemeinde startete damals den Betrieb mit zwei Gruppen.

Seit Januar 1973 läuft der Kindergarten unter städtischer Trägerschaft, seit Juni 2000 unter dem Namen Inge-Sielmann-Kindergarten. Im August 2005 erfolgte die Zusammenlegung der städtischen Kindergärten Fuhrbach und Brochthausen/Langenhagen. Im Mai wurde der naturnahe Spielplatz eingeweiht. Seit November 2009 ist die Einrichtung eine „Bewegungskindertagesstätte“. Seit August vergangenen Jahres ist Stephanie Schmitz, die zuvor im Brochthäuser Kindergarten tätig war, Leiterin des Inge-Sielmann-Kindergartens. Sie trat die Nachfolge von Marita Thiele an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt