Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Klaus Freyberg als Seniorenbeauftragter Bilshausens verabschiedet

Vier Jahrzehnte Ehrenamt Klaus Freyberg als Seniorenbeauftragter Bilshausens verabschiedet

Für vier Jahrzehnte ehrenamtliches Engagement für die Senioren der Gemeinde Bilshausen wurde Klaus Freyberg in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats geehrt. Anlass war die Verabschiedung des 74-Jährigen aus dem Amt des Seniorenbeauftragten, Freyberg gab die Aufgabe auf eigenen Wunsch mit Verweis auf sein Alter ab.

Voriger Artikel
Spontane Hilfsaktion für kranken Freund am Wochenmarkt Duderstadt
Nächster Artikel
Bad Lauterberger Motorradfahrer organisieren Benefiz-Tour

Abschied und Ernennung: Thomas Wüstefeld (stv. Bürgermeister), Klaus Freyberg und Ehefrau Gerti, Anne-Marie-Kreis, Anita und  Reinhard Engelhardt, Georg Engelhardt (stv. Bürgermeister, v. l.).

Quelle: EF

Bilshausen. Nachfolger Freybergs wurde Reinhard Engelhardt. Der 62-jährige Leiter des Bilshäuser Bauhofs wurde einstimmig in das Amt gewählt.

Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU) nutzte die Ratssitzung für eine Würdigung des scheidenden Seniorenbeauftragten. Dabei hob sie nicht nur die außergewöhnlich lange Zeit seines Wirkens hervor, sondern auch die Vielzahl seiner Aufgaben, die er während der vergangenen Jahrzehnte übernommen hatte. Freyberg war auch politisch und im Vorstand der katholischen Kirchengemeinde aktiv und zudem viele Jahre Ortsheimatpfleger Bilshausens.

Seniorenbeauftragter wurde Freyberg 1973. In dieser Funktion organisierte er Tagesausflüge, Konzerte und Kaffeenachmittage mit Vorträgen für Senioren. 2004 weitete Freyberg sein Engagement auf die Samtgemeinde Gieboldehausen mit ihren 13 Orten aus und wurde Seniorenobmann und somit Vorsitzender des Seniorenbeirats der Samtgemeinde.

Vielseitiges Engagement

Das nutzte der rührige Bilshäuser zur Initiierung verschiedener Aktivitäten. Besuche in den Senioren- und Pflegeheimen der Region oder im Caritaszentrum, dem Lorenz-Werthmann-Haus und in der Familienbildungsstätte in Duderstadt wurden ebenso von ihm vorbereitet wie Betriebsbesichtigungen bei Firmen.

Für Vorträge zu seniorenspezifischen Themen holte er beispielsweise den Pflegestützpunkt des Landkreises, die Verkehrswacht, Polizei und Feuerwehr in die Samtgemeinde. Seit 2006 organisierte er die jährliche, mehrtägige Seniorenfahrt der Samtgemeinde und rief 2008 die Seniorenwallfahrt in Germershausen ins Leben.

Kreis hob auch Freybergs Wirken im Gemeinderat (1973 bis 2001), zeitweise als stellvertretender Bürgermeister, hervor. Beim Heimat- und Verkehrsverein der Gemeinde gehört er zu den Gründungsmitgliedern. Diese und weitere Aktivitäten Freybergs trug Kreis im Rat vor – die Liste der Ämter füllte ein eng beschriebenes Blatt. Der Rat dankte mit einer Ehrenurkunde und einem Gutschein für ein Wellness-Wochenende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Investoren setzen auf Senioren
Großbaustelle in historischem Umfeld: Zwischen Hinterstraße und Stadtmauer entsteht ein Neubau mit Innenhof.

Die Erweiterung des Seniorenheims Am Park im Duderstädter Ortskern nimmt Gestalt an. Nach mehreren Teilgenehmigungen und steiniger Vorgeschichte hat Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) den Investoren jetzt das Gesamtpaket mit grünem Behördenlicht für das Millionenprojekt überreicht.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt