Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kostenloser Eintritt zur ffn-Beachparty

Belohnung für freiwillige Helfer Kostenloser Eintritt zur ffn-Beachparty

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz an den Unwettertagen sollen die Helfer belohnt werden, teilt Markus Kuhlmann, Geschäftsführer der Eichsfelder Blockheizkraftwerke- und Bädergesellschaft (EBB) mit. Die EBB spendiere Freikarten für die ffn-Beachparty am Sonnabend, 12. August, im Freibad.

Voriger Artikel
Bücherwurm wird zum Lesezeichen
Nächster Artikel
Wandertag in Nesselröden

Duderstadt. Die Unwetter der vergangenen Wochen hätten Spuren im Versorgungsgebiet hinterlassen, erklärt Kuhlmann. Die Helfer hätten sich tagelangen und kräftezehrenden Einsätzen ausgesetzt. Das Engagement der Feuerwehren, der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Technischen Hilfswerks (THW) müsse belohnt werden, so der EBB-Geschäftsführer weiter. Deshalb würden im Vorfeld des Events Eintrittsbänder vom Veranstalter an die jeweiligen Organisationen ausgeteilt, damit die freiwilligen Helfer den Abend im Freibad genießen könnten.

„Die Veranstalter nahmen die Anregungen der vergangenen Jugendzukunftskonferenz auf, die sich eine Party im Freibad gewünscht hatte“, heißt es auf Seiten der EBB. Da die ffn-Beachparty Open-air sei, hofft Kuhlmann auf gutes Wetter. Moderator Morgenmän Franky soll den Besuchern im Freibad. Normalerweise moderier der Morgenmän nur in den frühen Morgenstunden, heißt es weiter. Für die Beachparty mache er eine Ausnahme. Ab 17 Uhr tritt Franky gemeinsam mit DJ Jürgen auf. Bis 23 Uhr soll die Party mit Live-Show dauern. Cocktails und Gegrilltes werde ebenfalls angeboten. pme

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt