Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Küken schlüpfen im Kindergarten

Besonderes Erlebnis Küken schlüpfen im Kindergarten

Im Kindergarten St. Maria Geburt in Gerblingerode sind in diesem Jahr Eier ausgebrütet worden. Mittlerweile haben sechs kleine Küken das Licht der Welt entdeckt.

Voriger Artikel
„Nicht nur Dönekens erzählen“
Nächster Artikel
Streifzug durch die Geschichte des Eichsfeldes

Besonderes Erlebnis für die Kinder: Im Kindergarten sind Küken geschlüpft.

Quelle: Pförtner

Aufgeweckt hüpft eines der frisch geschlüpften Küken im Karton herum. Sobald sie die Kinderstimmen hören, werden auch die restlichen fünf Geschwister, die bis zu diesem Zeitpunkt ruhig geschlafen haben, wach. Lebendig geht es im Kindergarten zu.

Familie Linz hat dem Kindergarten 50 Eier ausgeliehen, um den Kindern ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen. Die Eier brauchen 21 bis 25 Tage im Brutkasten, bis die Küken schlüpfen. In dieser Zeit wurden sie drei Mal durchleuchtet, um festzustellen, ob sich etwas im Ei entwickelt.

Nachdem sich die Küken aus ihrer Schale gepellt hatten, mussten sie vorerst noch im Brutkasten bleiben bis ihre Federn getrocknet waren. Markus Linz, Vater von Kindergartenkind Jacob, kam dann in den Kindergarten, um den gefiederten Nachwuchs in einen Karton mit Wärmelampe umzusetzen.

Die geschlüpften Küken tapsen noch sehr unbeholfen in ihrem Karton umher und erschrecken sehr schnell durch laute Geräusche, so auch beim Tageblatt-Termin beim Auslösen der Kamera. Die Kinder erzählten, dass sie die Küken sehr süß finden, sie aus Sicherheitsgründen allerdings nicht anfassen dürfen.

lh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt