Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Frühlingsboten“ in der St.-Ursula-Schule Duderstadt

Kunsthandwerkermarkt „Frühlingsboten“ in der St.-Ursula-Schule Duderstadt

Passend zum frühlingshaften Wetter am Wochenende hat in der Aula der Duderstädter St.-Ursula-Schule die Ausstellung „Frühlingsboten“ stattgefunden.

Voriger Artikel
Vorstandswahl beim TSV Nesselröden
Nächster Artikel
Frauentag im Duderstädter Rathaus

Stöbern und Entdecken: Dekorationen mit Blumen stehen auch als Geschenkidee bei den Ausstellungsbesuchern hoch im Kurs.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. „Wir dachten, die Leute setzen sich bei dem schönen Wetter in den Garten, aber das ist nicht so“, kommentierte Sabine Tippach, die zusammen mit Ina Bickel die Veranstaltung organisierte, das große Interesse an der vierten Auflage der Ausstellung.

Rund 40 Kunsthandwerker stellten mit Blick auf die nahende Osterzeit ihre dekorativen Angebote zur Schau. Doch nicht nur der Verkauf stand im Vordergrund, auch die Herstellung war Teil des Angebotes. Besucher aller Altersstufen konnten den Ausstellern beim Bemalen von Hühnereiern, Binden von kunstvollen Notizbüchern oder bei der Fertigung von Holzfiguren über die Schulter schauen.

„Zum ersten Mal haben wir einen Stand mit ausgefallenen Garnen, Naturkosmetik und einen Porzellandesigner dabei“, berichtete Bickel. Da sich viele Aussteller auf Oster- und Frühlingskreationen spezialisiert hätten, sei die Idee des „Frühlingsboten“ als Gegenstück zur weihnachtlichen Ausstellung „Lichterzauber“ entstanden. „Früher fehlte so ein Angebot hier in der Gegend“, erläuterte Bickel.

Für alle Geschmäcker etwas dabei

Von Schmuck über Karten,  dekorative Steine, Porzellan, Töpfer- und Glasobjekte bis hin zu Bekleidung und Arbeiten aus Stoff und Filz war für viele Geschmäcker etwas dabei. „Wir haben hier vom kleinen Steppke, der sein erstes Taschengeld bekommt, bis hin zur Oma alles dabei. Sogar die Männer kommen mit und schauen“, betonte Tippach. In den ersten Stunden konnten die zwei Frauen bereits mehrere hundert Besucher verzeichnen. „Wenn es so weiter geht knacken wir an beiden Tagen die 2500 Besucher“, berichtete Bickel am Sonnabend.

„Ich bin schon zum sechsten Mal dabei“, meinte Ingrid Kunze-Abram. Die Ausstellerin aus Rüdershausen bot an ihrem Stand „liebevolle Kleinigkeiten aus Stoff“ an. Die Stimmung sei gut, ebenso wie die Resonanz der Besucher. „Das ist die schönste Ausstellung, das Ambiente und die Gemeinschaft sind super. Es ist einfach was fürs Herz“, beschrieb Kunze-Abram die Atmosphäre.

Impressionen vom Kunsthandwerkermarkt in der Duderstädter St.-Ursula-Schule unter dem Motte "Frühlingsboten". © Schauenberg

Zur Bildergalerie

Ein Teil des Erlöses geht an die St.-Ursula-Schule. Außerdem soll mit den Einnahmen die Brasilienhilfe Mingerode unterstützt werden.

Von Helena Gries

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt