Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahrer stürzt in Baugrube und verletzt sich schwer

Unfallursache unklar Radfahrer stürzt in Baugrube und verletzt sich schwer

Bei einem Sturz in eine etwa zwei Meter tiefe Baugrube ist am Montagmorgen, 17. Februar, gegen 6.25 Uhr auf der Landesstraße 569 ein 43 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt worden. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Duderstadt gebracht.

Voriger Artikel
Kompromiss statt Eklat im Duderstädter Finanzausschuss
Nächster Artikel
Milder Winter verschafft Greif- und Eulenstation Rüdershausen Atempause
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist bislang unklar. Die Polizei Duderstadt hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 43-Jährige mit seinem Rennrad auf dem Radweg der L 569 von Nesselröden in Richtung Westerode unterwegs, als er im Bereich einer Baustelle als er plötzlich mit dem Rad in das Loch stürzte.

Die Ermittlungen dauern an.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mitte März wieder frei
Durchfahrt verboten: der Radweg bei Rollshausen.

Voraussichtlich Mitte März wird der Radweg auf dem ehemaligen Bahndamm zwischen Gieboldehausen und Rollshausen freigegeben. Davon geht Günter Hartkens, Leiter des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr in Goslar, aus.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt