Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Landrat Schermann staunt über „glänzende Idee“

Projekt „Socialbay“ Landrat Schermann staunt über „glänzende Idee“

Über die Arbeit von Menschen, die zurzeit keine feste Anstellung haben, haben sich in Duderstadt Landrat Reinhard Schermann und CDU-Landtagsabgeordneter Lothar Koch informiert. Bei der Gesellschaft für Arbeits- und Beschäftigungsförderung (GAB) in Duderstadt waren sie zu Gast und ließen sich das Projekt „Socialbay“ vorstellen.

Voriger Artikel
Hase Felix singt und tanzt
Nächster Artikel
Erste Gewinner gezogen

Im Gespräch mit Roswitha Gärtner: Reinhard Schermann, Friedrich Bauer, Lothar Koch (v. l.).

Quelle: Blank

Sachspenden in bare Münze umwandeln und diese gemeinnützigen Einrichtungen zur Verfügung stellen. Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt des Projekts Socialbay. Am 1. Juli begann die Testphase. 14 Computer-Arbeitsplätze wurden im Oberschoss der GAB-Halle eingerichtet. An den Internet-Rechnern können die Teilnehmer ihre Fähigkeiten stärken und praktische Erfahrungen für den Berufsalltag sammeln.

Wie alle anderen GAB-Projekte dient „Socialbay“ dazu, arbeitslosen Menschen den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu erleichtern und zu ermöglichen. Über Ebay, den bekannten Internetmarktplatz, werden bei „Socialbay“ Sachspenden für soziale Zwecke in Geldspenden umgewandelt. Per Post oder auch persönlich können Spenden aller Art der GAB übergeben werden. Dort werden sie überprüft, fotografiert und zur Versteigerung ins Netz gestellt. Die Spender selbst können bestimmen, welcher gemeinnützigen Einrichtung der Ertrag aus den jeweiligen Versteigerungen zugute kommt.

Spendenportal geschaltet

In einem Spendenportal können sich alle gemeinnützigen Einrichtungen im Eichsfeld registrieren lassen. Das kann ein Tierschutzverein, ein Frauennotruf, die Jugendabteilung eines Sportclubs, aber auch die Arbeiterwohlfahrt, ein SOS-Kinderdorf oder das Deutsche Rote Kreuz sein. Spender erhalten auf Wunsch eine Spendenbescheinigung von der GAB in Höhe des Verkaufserlöses, der an die ausgewählte Einrichtung weitergeleitet wird.

Die GAB übernimmt die gesamte Abwicklung wie Ebay-Korrespondenz, Verpackung und Versand an den Käufer. Übernommen werden auch die Paketgebühren. Paketmarken können bei der GAB kostenlos angefordert werden. Jede Postfiliale nimmt diese Pakete kostenlos zum Weitertransport entgegen.
GAB-Geschäftsführer Friedrich Bauer hieß Landrat Schermann und Landtagsabgeordneten Koch am Euzenberg willkommen. Für die Präsentation des Projekts war Karin Dettmar zuständig. „Großartig, was sie hier machen“, lobte der Landrat die „glänzende Idee“. Als „kreativ und intelligent“ bezeichnete Koch das Projekt.

Von Heinz Hobrecht

Mehr zum Projekt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt