Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Landrat Werner Henning stößt Debatte über Einheit des Eichsfeldes an Umfrage zur Einheit des Eichsfeldes: „Was sollte dagegen sprechen?“

Was meinen Eichsfelder dazu?

Umfrage zur Einheit des Eichsfeldes: „Was sollte dagegen sprechen?“

Eichsfeldkreis-Landrat Werner Henning (CDU) wirft der Erfurter Regierung mangelnden Respekt vor der Identität des Eichsfelds vor und droht mit einem Wechsel nach Niedersachsen. Das würde die politische Einigung des Eichsfelds nach 200 Jahren bedeuten. Was sagen die Eichsfelder zu einem geeinten Eichsfeld in Niedersachsen? Eine Umfrage in Duderstadt.

Eichsfeld-Karte von 1759: Kupferstich, entnommen dem Buch von Karl J. Hüther, „Das Eichsfeld im Bild alter und neuer Karten“.

© Verlag Mecke Druck

Johannes Schäfer (79) bevorzugt die Einheit. Es sei eine Möglichkeit, das Image des Eichsfelds aufzuwerten.

J. Schäfer

Quelle:

Eine Vereinigung müsse finanziell abgestimmt werden, „es dürfen keine Arbeitsplätze verloren gehen“, betont der gebürtige Sondershäuser, der seit 47 Jahren in Duderstadt lebt.

"Nette Geste"

Als eine „nette Geste, die helfen könnte, den Schwerpunkt Ost-West auch bei Jugendlichen aufzugreifen“, sieht Juri Kilian eine Vereinigung. Der 32-jährige aus Kassel blickt nach eigener Einschätzung jedoch nur „von außen“ auf die Thematik.

  Katja Heidelberg antwortet mit einer Gegenfrage: „Was sollte dagegen sprechen?“ Die 42-jährige aus Gerblingerode sieht die Fusion nach vielen Jahren der Trennung als eine Chance zur Einheit.

Utopie

„Früher haben sich die Eichsfelder eine Einheit gewünscht, doch mittlerweile ist es für uns Utopie“, meint Helmut Seeboth aus Kirchworbis. Für den 71-jährigen aus dem thüringischen Teil des Eichsfeldes kommen beim Gedanken an eine Fusion finanzielle Fragen: „Was wird im Falle einer Einigung beispielsweise mit den Löhnen und Renten?“

R. Schalcher

Quelle:

Es gehört zusammen

Für Rena Schalcher aus Bilshausen gehört das Eichsfeld eindeutig zusammen. „Die Vor- und Nachteile sollten jedoch gründlich abgewogen werden“, meint die 43-jährige.

hgp

Mehr zum Artikel
„Wunderschön, aber nicht realistisch“

Der thüringische Landkreis Eichsfeld könne nach Niedersachsen wechseln, um einer Kreisgebietsreform zu entgehen. Inzwischen entwickelt sich aus der Aussage des Eichsfeld-Landrats Werner Henning (CDU) eine Debatte über die Chancen einer politischen Einigung von Unter- und Obereichsfeld. Einige Institutionen, Verbände und Vereine sind seit vielen Jahren über die Landesgrenze hinweg aktiv. Was sagen ihre Vertreter?

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt