Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Lebendiger Adventskalender: Türen öffnen sich

Dekanatsjugendzentrum Emmaus Lebendiger Adventskalender: Türen öffnen sich

Das Dekanatsjugendzentrum Emmaus plant für die Vorweihnachtszeit eine weitere Ausgabe der Aktion „Lebendiger Adventskalender“. Im Zeitraum vom 1. bis 23. Dezember sollen sich an verschiedenen Orten des Dekanats Türen öffnen.

Voriger Artikel
Jugendliche überfallen Tankstelle
Nächster Artikel
Zum Start ein donnernd-dreifaches „Rülau“

Vor zwei Jahren Station des Lebendigen Adventskalenders: besinnliche Lesung in der Stadtbibliothek Duderstadt.

Quelle: Pförtner

Gesucht werden dafür Gastgeber, die sich Zeit nehmen, eine kleine Andacht vor der Haustür, auf der Terrasse oder unter dem Carport zu gestalten. „Das können Familien, Privatpersonen, Gruppen, Vereine, Institutionen oder Unternehmer sein“, macht Susanne Möhl vom Emmaus-Organisationsteam deutlich. Unterstützung bei der Vorbereitung oder Hilfe bei den Andachten gebe es bei Bedarf von den Mitarbeitern des Dekanatsjugendzentrums, so Möhl.
Die Andachten sollen etwa eine Viertelstunde dauern. In dieser Zeit können Bibeltexte oder Geschichten gelesen, Lieder gesungen, Gebete und Fürbitten gesprochen werden. Anschließend können Gastgeber und Gäste noch einen Moment verweilen, beispielsweise bei Punsch oder Glühwein.

Termine im Internet

Start für den Lebendige Adventskalender ist am Dienstag, 1. Dezember. Die Aktion findet montags bis sonnabends jeweils um 19 Uhr statt. Die genauen Orte können – sobald die Gastgeber feststehen – dem Internet-Kalender des Dekanatsjugendzentrums entnommen werden (www.emmaus-jugendzentrum.de). Am zweiten, dritten und vierten Adventssonntag wird die Andacht um 15 Uhr in der Emmaus-Kapelle, Kardinal-Kopp-Straße 31, ausgerichtet. Für die Vorbereitung zeichnen Jugendliche aus dem Emmaus verantwortlich.

Den Abschluss des Lebendigen Adventskalenders bildet der Weihnachtsgottesdienst in der Emmaus-Kapelle am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, um 19 Uhr. Ein erstes Treffen für alle Gastgeber und diejenigen, die sich eine Teilnahme vorstellen können, ist am nächsten Donnerstag, 19. November, um 19.30 Uhr im Dekanatsjugendzentrum. „Wer eine Station des Adventskalenders übernehmen möchte, kann sich melden“, bittet Möhl Interessierte, im Emmaus-Zentrum unter Telefon 055 27  / 94 14 71 anzurufen (montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr, mittwochs von 15 bis 19 Uhr).

Von Björn Dinges

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mitmach-Aktion

Das Jugendzentrum Emmaus organisiert einen „Lebendigen Adventskalender“. Vom 1. bis 23. Dezember werden wieder an verschiedenen Orten im Untereichsfeld jeweils viertelstündige Andachten stattfinden.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt