Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lebensgefahr nach Unfall zwischen Obernfeld und Mingerode

Lebensgefahr nach Unfall zwischen Obernfeld und Mingerode

Die Reihe schwerer Verkehrsunfälle im Eichsfeld reißt nicht ab: Ein 21-jähriger Autofahrer aus Gerblingerode ist am gestrigen Mittwoch bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 247 zwischen Obernfeld und Mingerode lebensgefährlich verletzt worden. Ein 24-jähriger Mann aus Herzberg erlitt schwere Verletzungen.

Voriger Artikel
Schienenbus auf dem ehemaligen Bahnhof in Duderstadt angekommen
Nächster Artikel
Erster Fortbildungsdurchgang erfolgreich beendet

Obernfeld. In der Kurve an der Betzelföhrbrücke bot sich ein schreckliches Bild.

Nach Angaben der Polizei war der Gerblingeröder mit seinem BMW um 13.30 Uhr von Obernfeld kommend in Richtung Mingerode vermutlich aufgrund einer Ölspur ins Schleudern geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter, einem VW Crafter, kollidiert.

Ersthelfer konnten den BMW-Fahrer aus dem Wrack befreien. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Göttingen gebracht, der Herzberger ins Krankenhaus nach Duderstadt.

Die Bundesstraße blieb nach dem Unfall den gesamten Nachmittag voll gesperrt. Neben dem Notarzt aus Gieboldehausen und dem DRK-Rettungswagen aus Duderstadt waren Feuerwehrleute aus Obernfeld und Gieboldehausen im Einsatz.

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Gerblingerode ist am gestrigen Mittwoch bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 247 zwischen Obernfeld und Mingerode lebensgefährlich verletzt worden. © EF

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt