Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Mandarinenten auf Obertorteich aufgetaucht

Buntes Pärchen Mandarinenten auf Obertorteich aufgetaucht

Eine ungewöhnliche Entdeckung hat Tageblatt-Fotografin Iris Blank am Duderstädter Obertorteich gemacht: Zwei auffallend bunt gefiederte Enten haben sich unter die heimischen Arten gemischt.

Voriger Artikel
VfL Olympia zieht positive Bilanz
Nächster Artikel
Eichsfelder Heimatzeitschrift für Februar erschienen

Zu Gast auf dem Obertorteich und  in guter Gesellschaft: Mittendrin schwimmt das Mandarinenten-Pärchen. Besonders farbenprächtig ist das Männchen.

Quelle: Blank

Duderstadt. Laut Stefanie Walter, Zuchtwartin im Geflügelzuchtverein Duderstadt, handelt es sich um ein Mandarinenten-Paar. Das Männchen ist an seinem farbenfrohen Federn zu erkennen. Der Lebensraum von Mandarinenten liege vor allem in Nord-Ost-China. Auch in Japan seien die Tiere heimisch, aber mittlerweile vom Aussterben bedroht, so Walter.

Ihre Vermutung: Die Exoten sind einem Züchter oder Vogel-Liebhaber aus der Region ausgebüchst. Mandarinenten könnten aber auch in hiesigen Gewässern überleben, sagt Walter. Allerdings nur, wenn das Wasser nicht noch einmal zufriert.

Im Internet finden sich weitere Informationen über das Ziergeflügel, beispielsweise auf der Seite entenweb.de. Mandarinenten sind recht kälteunempfindlich, heißt es dort. Darum können sie auch bei uns im Winter draußen gehalten werden. Da Mandarinenten sehr ortstreu sind, werden sie oft freilebend gehalten.

Von Telse Wenzel und Heinz Hobrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt