Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Maschinenschuppen brennt aus

Schwieriger Feuerwehreinsatz Maschinenschuppen brennt aus

Ein Maschinenschuppen brannte am Sonntagmittag zwischen Westerode und Nesselröden aus. Zahlreiche landwirtschaftliche Geräte vielen den Flammen zum Opfer.

Voriger Artikel
„Antolin“ weckt Interesse am Lesen
Nächster Artikel
Straßen- und Kreiselausbau beschäftigen Bauamt

Totalschaden: Wehren aus Nesselröden, Westerode und Duderstadt bekämpfen den Brand.  

Quelle: Bund/Feuerwehr

Der Feuerwehr gelang es unter schwierigen Bedingungen nicht, den Schuppen zu retten. Die Hanglage des Gebäudes und die große Entfernung zur Nathe als nächste Wasserquelle erschwerten die Löscharbeiten.

Um 12.45 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden. Am Schuppen angekommen versuchte die Feuerwehr in das brennende Gebäude vorzudringen, um den Brand zu löschen. Da jedoch das Dach des Schuppens einbrach, mussten die Einsatzkräfte von außen der Flammen Herr werden.

Löschwasser aus den Tankfahrzeugen musste über eine lange Transportleitung zur Nathe ergänzt werden. Schließlich bekamen die Einsatzkräfte das Feuer mit einem Schaumteppich unter Kontrolle. Nicht gerettet werden konnte das im Maschinenschuppen gelagerte landwirtschaftliche Gerät.

Über Schadenshöhe und Ursache des Brandes wollten weder Feuerwehr noch Polizei Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an. Da kurz vor der Alarmierung ein Gewitter über die Duderstädter Ortsteile gezogen war, wird Blitzschlag als Brandursache nicht ausgeschlossen.

Von Ulrich Lottmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt