Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Maskierte Räuber überfallen Spielothek

Marktstraße Duderstadt Maskierte Räuber überfallen Spielothek

Sie bedrohten die Aufsicht mit einer Pistole und schlugen den einzigen Kunden nieder: Brutal vorgegangen sind zwei mit schwarzen Hauben maskierte Räuber, die in der Nacht zu Dienstag die Spielothek in dem als Tanne bekannten Gebäude in der Marktstraße überfallen haben.

Voriger Artikel
Stadtrat lässt Nein zu Busbahnhof-Umbau nicht gelten
Nächster Artikel
Lehrer aus Kenia unterrichtet Deutsch in Gieboldehausen

Ziel von Räubern: Spielothek im Gebäude Tanne auf der Duderstädter Marktstraße.

Quelle: Lüder

Duderstadt . Der bewaffnete Raubüberfall in der bis 1 Uhr geöffneten Spielhalle ereignete sich eine Viertelstunde nach Mitternacht. Laut Ermittlungen der Polizei betraten die Täter die Spielothek durch den Nebeneingang zur Kurzen Straße. Einer von ihnen bedrohte sofort die 27-jährige Aufsicht mit einer Pistole und zwang die Duderstädterin zur Herausgabe von Bargeld.

Sein Komplize schlug zeitgleich den einzigen zu diesem Zeitpunkt noch anwesenden Kunden mit einem unbekannten Gegenstand nieder. Der 53-jährige Duderstädter erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde später ins Krankenhaus eingeliefert. Die 27-jährige Angestellte stand unter Schock.

Unmittelbar nach der Tat floh das maskierte Duo wieder durch den Nebeneingang in Richtung Kurze Straße. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Ob der Überfall mit einer echten Pistole oder eine Schreckschusswaffe verübt wurde, ist bislang ebenso unbekannt wie die Höhe der Beute.

Täterbeschreibungen:

Der Täter mit der Pistole wurde beschrieben als 1,70 bis 1,75 Meter groß, um die 20 Jahre alt und von normaler Statur. Wie die Polizei weiter mitteilt, sprach er gutes Deutsch mit ausländischem Akzent und war mit schwarzem Kapuzenpullover, heller Jeans, schwarzen Handschuhen und Sportschuhen bekleidet. Außerdem hatte er eine dunkle Sporttasche dabei.

Sein Komplize, der den 53-Jährigen niederschlug, war ebenfalls mit einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet. Über ihn ist ansonsten nur bekannt, dass er eine schwarze Hose und helle Sportschuhe trug.

Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 05527/98010.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Gericht

Bei der Entschuldigung weinen beide – das Opfer, das immer noch in stationärer Therapie ist, und der Täter, dem es „unendlich leid“ tue, was er getan habe. Aber „der Spieldruck“ sei „so groß“ gewesen.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt