Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Massenschlägerei vor Musikwerkstatt

Vor der Musikwerkstatt Massenschlägerei vor Musikwerkstatt

Nach einer Stufenfete des Eichsfeldgymnasiums in der Musikwerkstatt ist es in der Nacht zum Sonntag zu massiven Auseinandersetzungen vor der Disco an der Industriestraße gekommen. Nach Angaben der Polizei gab es mindestens ein halbes Dutzend Leichtverletzte.

Voriger Artikel
Von der Ausgrenzung zur Inklusion
Nächster Artikel
Rock´n´Roll im Schwarzen Peter
Quelle: dpa

Duderstadt. Gegen 5 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Gemeldet wurde eine Massenschlägerei mit 30 bis 40 Beteiligten. Die Duderstädter Beamten forderten Verstärkung aus Göttingen und Northeim an, im Einsatz waren elf Streifenwagen. In der Industriestraße trafen die Polizisten auf zwei Gruppen jüngerer Leute verschiedener Nationalitäten, die sich auf beide Straßenseiten verteilt hatten. Die Beamten trennten die Konfliktparteien und nahmen zahlreiche Personalien auf. Warum die Streitigkeiten vor der Disco eskalierten, konnte noch nicht geklärt werden. Einer der eingesetzten Polizisten spricht von einem diffusen Sachverhalt. Bei der Befragung der Beteiligten hätte der Grund für die Gewalt bislang nicht ermittelt werden können, da es widersprüchliche Aussagen gebe.

Mindestens sechs Beteiligte der Schlägerei seien leicht verletzt worden, auch Unbeteiligte zwischen die Fronten geraten. Bei der Auseinandersetzung seien von den Streithähnen auch Pfefferspray und Reizgas eingesetzt worden. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung ein. Es habe keinen Hinweis darauf gegeben, dass Alkohol bei den Auseinandersetzungen eine entscheidende Rolle gespielt habe.

Bereits während der „Après-Ski“-Stufenfete, für die die Gymnasiasten einen Security-Dienst engagiert hatten, war es im Biergarten der Musikwerkstatt zu einer Körperverletzung gekommen. Dort geriet laut Auskunft der Polizei gegen 3 Uhr ein 48-Jähriger aus Teistungen mit drei „jungen Südländern“ in Streit und wurde mit einem Glas oder einer Flasche attackiert. Mit Schnittverletzungen im Gesicht wurde der 48-Jährige mit dem Rettungswagen ins Duderstädter Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den Vorfällen in der Nacht zum Sonntag dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt