Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Matthias Bick verlässt die Bundespolizei-Abteilung Duderstadt

Abschied vom Euzenberg Matthias Bick verlässt die Bundespolizei-Abteilung Duderstadt

550 Beschäftigte der Bundespolizei in Duderstadt bekommen einen neuen Chef. Abteilungsführer Matthias Bick (50) nimmt Abschied vom Standort am Euzenberg, er übernimmt die Führung des Ausbildungszentrums der Bundespolizei in Eschwege.

Voriger Artikel
Neuer Chefarzt für St. Martini Duderstadt
Nächster Artikel
28. Ball der Lutze: Hochstimmung in Gieboldehausen

Verlässt die Bundespolizei-Abteilung Duderstadt: Abteilungsführer Matthias Bick wechselt nach viereinhalb Jahren auf dem Euzenberg nach Eschwege.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Von dort kommt der neue Spitzenmann für die Duderstädter Abteilung: Ab heutigem Sonnabend, 1. März, steht sie unter dem Kommando von Martin Kröger (47). Es ist ein Wechsel bei voller Fahrt, das macht ein Blick auf die Zahlen deutlich.

Die Abteilung ist ausgelastet, leistete im Jahr 2013 knapp 220 000 Einsatzstunden. Das waren gut 3000 Stunden mehr als im Vorjahr, obwohl Großeinsätze wie der Schutz von Castor-Transporten in der Statistik fehlen. Knapp die Hälfte der Einsatzzeit verbrachten die Duderstädter Bundespolizisten mit der Begleitung von Fußballfans auf Bahnhöfen und in Zügen.

In gleichem Umfang waren die Beamten bei Demonstrationen eingesetzt. In kleinerem Umfang waren Duderstädter Bundespolizisten als Personenschützer im Bundestagswahlkampf gefordert sowie bei der Bekämpfung von Kriminalität, die sich in Großstädten wie Hamburg und Hannover in die Bahnhöfe verlagert.

Die Zahlen trägt Bick geschäftsmäßig vor und stutzt kurz bei der Frage nach seiner persönlichen Bilanz. Viereinhalb Jahre stand er an der Spitze der Abteilung, übernahm sie 2009 in einer Zeit des Umbruchs. Die Reform von 2008 war umzusetzen, eine dritte Hundertschaft aufzubauen, ein gewaltiger Modernisierungsstau bei den Gebäuden aufzulösen.

"Eine gute Abteilung"

Davon ist viel bewältigt. Sporthalle, Sportplatz, Unterkunftsgebäude, Schießanlage, Kfz-Hallen und Versorgungsanlagen wurden erneuert, mehr als acht Millionen Euro investiert. „Da bin ich schon ein bisschen stolz drauf“, sagt Bick.

Nach besonderen Einsätzen unter seinem Kommando gefragt nennt Bick spontan den Papstbesuch. Die Duderstädter Abteilung war für Planung und Durchführung der Zuganreise der Pilger zum Papstbesuch im Eichsfeld 2011 verantwortlich.

In unguter Erinnerung ist Bick der Einsatz bei einer Demonstration in Dresden 2010, bei den Krawallen wurden einige seiner Beamten verletzt. Von Aufwand und Intensität bleiben ihm die Castoreinsätze in Erinnerung. „Wir arbeiten mit hoher Qualität in Duderstadt“, bestätigt Bick seinen Einsatzkräften. „Herr Kröger übernimmt eine gute Abteilung“, sagt er mit Stolz.

Duderstadt sei ein schöner Standort, die Einbettung in die Gemeinde sei toll, „das gibt es selten in der Republik“, beschreibt Bick die Zusammenarbeit mit Behörden und den Rückhalt in der Bevölkerung. Als Beleg führt er 8000 Besucher beim Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr an – doppelt so viele wie an vergleichbaren Standorten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erfolgreiche Präventionsmaßnahmen
Aus der Jahresstatistik der Polizei.

In Polizeistatistiken ist ein Minus im Ergebnis ein gutes Zeichen. Über einen Rückgang der Straftaten um 17 Prozent freuen sich auch die Beamten des Duderstädter Polizeikommissariats. Sie haben ihre Zahlen für das Jahr 2013 vorgelegt – und konnten in beinahe allen Bereichen ein positives Minus vermerken. Auch die Aufklärungsquote steht im Vergleich gut da.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt