Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ministerin wird Patin von Duderstädter Drillingen

Unterstützung für Eltern Ministerin wird Patin von Duderstädter Drillingen

Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) hat die Ehrenpatenschaft für Mehrlingskinder ab Drillingen aufwärts übernommen. Die ersten 50 Kinder mit ihren Eltern hat die Ministerin am Mittwoch im Gästehaus der Landesregierung in Hannover empfangen.

Voriger Artikel
Thomas Höfling will Nahversorgung sichern
Nächster Artikel
Nachfrage zu Jahresbeginn ist besonders groß

Bekommen Geschenke und Urkunden von Familienministerin Ross-Luttmann: Anna, Noah und Paula Akuscheska (von links).

Quelle: EF

Zu ihnen gehören die acht Jahre alten Duderstädter Drillinge Anna, Noah und Paula Akuscheska sowie das 2009 geborene Mädchentrio Swantje, Viviane und Wiebke Mumm aus Ellershausen. Der Medienrummel beim Empfang in Hannover sei groß gewesen, berichtet Klaus Akuscheska. Neben Urkunden erhielten die Kinder kleine Geschenke.

Mit der Patenschaft verbunden sind finanzielle Anerkennungen von jeweils 250 Euro pro Kind zur Geburt und weitere 250 Euro zur Einschulung. Die Duderstädter Drillinge fallen gerade noch unter den neuen Erlass, da sie 2008 eingeschult wurden. Geld für die Geburt gibt es allerdings nicht rückwirkend. Die Förderung wird nicht automatisch gewährt, die Patenschaften sind beim Sozialministerium zu beantragen. Bislang liegen dort 44 Anträge vor. Nach der Auftaktveranstaltung ist im März ein weiterer Empfang in Hannover geplant.

Mehrlingsgeburten haben in Deutschland vor allem aufgrund der Reproduktionsmedizin in den vergangenen Jahren zugenommen. Die Zahl der Drillingsgeburten in Niedersachsen ist allerdings seit Jahren konstant. Sie bewegte sich in den Jahren 2005 bis 2008 laut Auskunft des Sozialministeriums jährlich zwischen 27 bis 31 Fällen. Vierlinge wurden 2009 in Niedersachsen nicht geboren.

„Eltern von Mehrlingskindern stehen vor besonderen Herausforderungen“, betont Ross-Luttmann. Mit der Ehrenpatenschaft und Förderung drücke das Land den Eltern seine Anerkennung für deren Leistung aus. Seulingens Bürgermeister Lars Denecke (CDU), selbst Vater von Drillingen, begrüßt das familienpolitische Signal des Landes. Gerade in den ersten Jahren sei die Belastung für Mehrlingsfamilien sehr hoch.
In Göttingen gibt es einen Drillings-Stammtisch, in Duderstadt existiert seit 2005 ein Mehrlings-Stammtisch, der sich alle zwei Monate trifft. Neben mehreren Zwillingseltern und Akuscheskas nehmen daran zwei Elternpaare von Drillingen aus der Gemeinde Gleichen teil. Interessenten können sich an Astrid Heddinga, Telefon 05527/72477 wenden, Ansprechpartnerin für Drillinge ist Nicola Akuscheska, Telefon 05527/8089.

Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt