Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Mit Hund Heinrich ab in die Schweiz

Märchen der Völker Mit Hund Heinrich ab in die Schweiz

Angefangen mit der Türkei und Zwischenstopps in Polen, Kanada und Finnland bis hin nach Holland – mehr als ein Dutzend Länder haben die Ausrichter und Besucher der Reihe Märchen der Völker in Duderstadt bei ihren Treffen schon bereist. Nun gipfelte der  Ausflug in fremde Lände im Alpenland. Rosemarie Haase und Hansjoachim Wiechmann berichteten aus der Schweiz.

Voriger Artikel
Gieboldehäuser Wochenmarkt: Start im April
Nächster Artikel
Ottobock plant Ausbildungszentrum in Duderstadt

Märchenerzähler: Rosemarie Haase und Hansjoachim Wiechmann.

Quelle: EF

Duderstadt. Die Veranstaltung im Jugendfreizeitheim ging erneut von Regina Steffens-Grosche, der Integrationsbeauftragten der Stadt Duderstadt, und Renate Schopferer von der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) in Duderstadt aus. Mit dem Projekt ist in der Brehmestadt ein Forum für die alte Tradition des Märchen- und Geschichtenerzählens geschaffen worden. Menschen aus unterschiedlichsten Ländern treffen sich zum Erzählen und zum Austausch über ihrer Heimat und Kultur.

Besonders lebendig und anschaulich berichtete Rosemarie Haase aus ihrem Heimatland. Im Kanton Wallis ist die Mingeröderin geboren und hat dort lange gelebt. Aus dieser Zeit hatte sie Bilder mitgebracht  und ausführlich über ihre Kindheit und Jugend berichtet. Zwischen den Besuchern und Haase entwickelte sich eine interessante Unterhaltung, Haase las verschiedene Schweizer Märchen vor, darunter die „Geschichte von den goldenen Kohlen“ und die „Sage vom Zwerglein Türliwirli.“

Auch musikalisch hatte Haase alpenländisches zu bieten. Auf ihrer Mundharmonika spielte sie verschiedene Lieder aus der Schweiz. Wieder bei der Märchenstunde dabei war auch Hansjoachim Wiechmann aus Bad Salzuflen, der einmal mehr von seinem Hund Heinrich begleitet wurde. Die Märchen „Der Teufel und die Frau“ sowie “Fliege auf der Nase“ trug Wiechmann vor.

Die Veranstaltungsreihe Märchen der Völker wird am kommenden Donnerstag, 21. März, in Duderstadt fortgesetzt. Ab 15.30 Uhr steht dann im Jugendfreizeitheim Duderstadt, Schützenring 6, Frankreich im Mittelpunkt. Informationen und weitere Auskünfte zur Veranstaltungsreihe und dem damit verbundenen Integrationsprojekt gibt es bei Regina Steffens-Grosche, Telefon 0 55 27/84 11 16 oder Renate Schopferer, Telefon 0 55 27/99 90 45. Bislang wurden bei den Märchenrunden Türkei, Russland, Jugoslawien, Polen, Spanien, Italien, Schweden, Eichsfeld, Kasachstan, England, Kanada, Finnland, Holland und Schweiz bereist.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt