Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
NDR berichtet über Duderstädter Polizeifilm

Fernsehen NDR berichtet über Duderstädter Polizeifilm

Einen in Duderstadt gedrehten Werbespot hat die Polizei mit Kooperationspartnern im Rathaus vorgestellt. Auf diesem Weg soll das Interesse bei Jugendlichen für eine Ausbildung bei der Polizei geweckt werden. Dieses Projekt ist bisher einzigartig in Niedersachsen.

Voriger Artikel
Würdigung fürs Ehrenamt
Nächster Artikel
Ein Haus für alle
Quelle: ny

Duderstadt. Hämmernde Musik, spannend-düstere Atmosphäre, schnelle Schnittfolge der Szenen - der Spot beginnt wie ein Krimi: Polizeibeamte, darunter der Duderstädter Kontaktbeamte Dierk Falkenhagen, stürmen aus dem Revier. Mit Blaulicht geht es zum Einsatz an der Heinz-Sielmann-Realschule. Die Beamten halten eine Schülerin auf, die auf dem Gelände der Polizeiinspektion Göttingen beobachtet worden sei. Die irritierte Schülerin gibt zu, dass sie zum Bewerbungsgespräch dort war. Nun kommt Farbe  ins Bild. Die Beamten gratulieren ihr zur Aufnahme bei der Polizei-Akademie. Der Spot dauert etwa eine Minute und soll auf Kanälen wie Youtube und Facebook für eine Ausbildung bei der Polizei werben.
„In den kommenden zehn Jahren gehen 30 Duderstädter Kollegen in Pension“, erläuterte Karl-Hubert Wüstefeld als Leiter des Polizeikommissariats Duderstadt den Hauptgrund, einen Werbespot zu drehen: um Nachwuchs für die Region anzusprechen. Technische Unterstützung kam von der Gesellschaft Duderstadt 2020, die Dreharbeiten wurden von der Bereitschaftspolizei Göttingen übernommen, und die Jugendlichen im Spot sind Schüler an der Heinz-Sielmann-Realschule. Zur Filmpremiere waren auch die Vertreter der Duderstädter Schulen eingeladen. „Eltern und Lehrer legen die Grundsteine für mögliche Ausbildungswege, aber auch für den regionalen Bezug der Jugend“, sagte Wüstefeld.
Thomas Rath, Leiter der Polizei-Inspektion Göttingen, griff den Faden auf: „In den kommenden zehn Jahren wird das Durchschnittsalter der Duderstädter Polizei enorm gesenkt.“ Damit sprach er auch die inhaltliche Wandlung bei der Polizeiarbeit an, die sich ihrem Umfeld entsprechend immer mehr mit den stetig wandelnden digitalen Netzwerken beschäftigen müsse. Zudem fasste er einige Pluspunkte im Beruf des Polizisten zusammen, die von Gleitzeit, Teamarbeit und  Fortbildungsangeboten bis zu Gesundheitsvorsorge reichten.
Auch Uwe Lührig, Präsident der Polizeidirektion Göttingen, und Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) bewerteten die Idee und das Resultat eines regionalen Polizei-Werbespots als durchweg positiv. Das NDR-Fernsehen drehte über den einmaligen Spot in Niedersachsen ebenfalls ein paar Sequenzen in Duderstadt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt