Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nach 26 Jahren: Jochen Kuhn verlässt Eichsfeld-Gymnasium

Abschied Nach 26 Jahren: Jochen Kuhn verlässt Eichsfeld-Gymnasium

Schüler und Lehrer des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt (EGD) nahmen Abschied von Jochen Kuhn. 26 Jahre war der Lehrer, Koordinator und Stundenplaner am EGD beschäftigt und hat Generationen von Abiturienten begleitet.

Voriger Artikel
Seit 350 Jahren: Schützen in Seulingen
Nächster Artikel
Kosmetik: Umfassende Ausbildung in den BBS Duderstadt

„Der Mann am Fenster“: Kuhn (2.v.r.) wird verabschiedet.

Quelle: EF

Duderstadt. Mit ihm wurde über Vertretungen, Verlegungen und Ausfälle im Unterrichtsplan gefeilscht, er suchte nach Lösungen bei Schwierigkeiten im Schulalltag, und er nahm während seines Berufslebens die Veränderungen des Lehrerdaseins in einer „digitalisierten Gesellschaft“ wahr, wie er in seiner Abschiedsrede formulierte.

„Lehrer sollen heute Experte ihres Faches sein, Didaktiker, Bildungsgestalter, Innovator, Beziehungs- und Krisenmanager, Schulentwickler, Präventionsexpterte und Erzieher in allen Lebensfragen – während meine Ausbildung vor Jahrzehnten ihren Schwerpunkt auf die fachwissenschaftlichen Kenntnisse legte“, verglich er. 

Aber auch kritische Fragen stellte er zum Abschluss seiner Schulzeit: Warum verlieren so viele Schüler die Lust am Lernen? Werden  Kinder zu früh mit komplexen Problemen konfrontiert? Warum flüchten immer mehr Jugendliche in die Isolation? Können wirklich die Kinder etwas dafür, wenn sie versagen?

„Für mich sind und bleiben es Kernfragen, für die sich einzusetzen wirklich lohnt“, sagte Kuhn. Am EGD wurde der „Mann am Fenster“, wie der Lehrer wegen seiner Koordinationsarbeit am Bildschirm genannt wurde, mit vielen Dankesworten und Emotionen verabschiedet.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt