Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neue Anlaufstelle für Jugendliche

„Boje“ eröffnet in Duderstadt Neue Anlaufstelle für Jugendliche

Nachdem im Frühjahr der Kontaktladen „dito“ geschlossen hat, gibt es nun eine neue Anlaufstelle des Landkreises Göttingen für Jugendliche in Duderstadt. In der „Boje“ in der Bahnhofstraße 38 können sich Jugendliche mit Problemen beraten lassen und bei der Suche nach einem Job helfen lassen.

Voriger Artikel
„Muss für mich auf die Bremse treten“
Nächster Artikel
Karnevalisten feiern 40-jähriges Vereinsbestehen

Bei der Eröffnung der „Boje“, unter anderem mit Dirk Glowatz (Landkreis Göttingen, Jugendberufshilfe, 1.v.l.), Kati Spangenberg-Wegner (Landkreis Göttingen, Jugendberufshilfe, 2.v.l.), Marcel Riethig (Kreisrat, 3.v.l.), Angela Schmiel-Richter (Leiterin Fachbereich Jugend beim Landkreis Göttingen , 4.v.l.) und Ursula Bremer (Jobcenter, 5.v.l.).

Quelle: Peter Heller

Duderstadt. „Boje“ steht für „Beratung und Orientierung für Jugendliche und junge Erwachsene“. Mit der Anlaufstelle an dem neuen Ort würden auch neue Aufgabenbereiche übernommen, erklärt Dirk Glowatz, der mit seiner Kollegin Kati Spangenberg-Wegner beim Landkreis für die Jugendberufshilfe angestellt ist und die neue Anlaufstelle organisiert.

Jugendhilfe, Jobcenter und GAB unter einem Dach

Besonders sei an der „Boje“, dass hier Jugendhilfe, Jobcenter und die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) Südniedersachsen zusammenarbeiteten, so Glowatz. Außerdem gebe es hier im Gegensatz zum „dito“, das ebenfalls Glowatz und Spangenberg-Wegner organisiert haben, neben dem offenen Eingangsraum mit Tresen, Sofas und Tischen auch noch einen Büroraum, in dem auch Einzelberatungen möglich seien, erklärt Spangenberg-Wegner.

„Wir haben eine Clearingstelle“, erzählt Glowatz. Das ist ein Anlaufpunkt in der „Boje“, wo Jugendliche Erstkontakt bei Problemen aufnehmen können. Weil aber nicht alle Jugendliche mit Problemen von allein zu der Anlaufstelle kommen würden, werde auch aufsuchende Arbeit geleistet – also Jugendliche direkt angesprochen. Außerdem treffe sich einmal die Woche eine offene Gruppe, die einen präventiven Ansatz verfolge, so Glowatz: „Da können Jugendliche in lockerer Runde über Probleme sprechen.“

„Besonders niedrigschwellig“

Als „besonders niedrigschwellig“ schätzt Kreisrat Marcel Riethig das Projekt in seiner Eröffnungsrede ein. „Wir wollen Jugendliche erreichen, die wir sonst nicht erreichen.“ Dass hier verschiedene Ämter unter einem Dach arbeiteten, sehe er als innovativ an und hoffe, dass aus dem zeitlich bis Ende 2018 begrenzten Projekt ein unbefristetes Programm werde.

Riethig spricht auch von einem „sozialpolitischen Auftrag für Prävention“. „Circa 15000 Menschen, die nicht arbeiten, sind im Landkreis Göttingen im Jobcenter, etwa zehn Prozent davon sind in dem Alter derjenigen, die wir hier betreuen“, sagt der Kreisrat. So vielen Jugendlichen könnten sie natürlich nicht helfen, aber doch einen Teil davon auf dem Weg zu Schulabschluss, Ausbildung oder Job unterstützen.

Zielgruppe: schwer vermittelbare Jugendliche

„Verwaltung auf die Straße bringen“, nennt Angela Schmiel-Richter, Leiterin des Fachbereichs Jugend beim Landkreis Göttingen, dieses Konzept, dessen Zielgruppe besonders schwer vermittelbare Jugendliche seien. Finanziert werde es vor allem aus Mitteln des Jobcenters sowie zu einem kleinen Teil aus Mitteln der Jugendhilfe, erklärt Riethig.

Das Projekt läuft seit August. Seitdem seien schon etwa 20 Jugendliche in Betreuung, die vor allem über das Jobcenter dorthin gekommen sind, erzählt Glowatz. Mit der offiziellen Eröffnung solle auch auf den offenen Zugang aufmerksam gemacht werden, sagt er – wer Probleme hat, kann einfach zur „Boje“ kommen.

Die „Boje“, Bahnhofstraße 38, ist montags, mittwochs und freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet, dienstags von 9.30 Uhr bis 15 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr. In einer offenen Gruppe können Jugendliche außerdem dienstags von 15 bis 17 Uhr spielen und reden. Kontakt kann außerdem unter Telefon 05527/9964525 oder per Mail an huch@landkreisgoettingen.de aufgenommen werden.

Von Hannah Scheiwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt