Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Ford für Helfer

Rotes Kreuz Neuer Ford für Helfer

Das Deutsche Rote Kreuz in Duderstadt, Bereich Katastrophenschutz, ist um rund 30 000 Euro reicher – allerdings nicht in Form von Bargeld, sondern in Gestalt eines neuen Mannschaftswagens, eines weißen Ford Transit. 

Voriger Artikel
20 Jahre Erziehung, Bildung und Betreuung
Nächster Artikel
Grundschule soll Ganztagsschule werden

Leuchtend weiß mit Rotkreuz-Emblem: Rotkreuzler nehmen den neuen Ford in Empfang.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Neun ehrenamtliche Helfer finden darin Platz, um schnell zu Einsätzen oder Übungen zu kommen oder den normalen Rotkreuzbetrieb am Laufen zu halten.

Gut drei Jahre haben die Rotkreuzler in Duderstadt auf das Fahrzeug gewartet und schon gar nicht mehr an die Erfüllung des Wunsches geglaubt. „Wir hatten die Hoffnung schon aufgegeben“, bedankte sich  Manfred Reinke, Vorsitzender des Kreisverbandes Duderstadt im Roten Kreuz. Gemeinsam mit Kreisbereitschaftsführer Hubertus Werner und Ausbildungsleiter Fritz Rüffert nahm er das neue Auto von Klaus Wickboldt, Dezernatsleiter für Brand-, Katastrophen- und zivilen Verteidigungsschutz, Sachbearbeiter Ralf Ullrich und sowie Klaus Wosnitza vom Landkreis Göttingen entgegen. „Der Fahrer des Autos sollte die Chance haben, jünger zu sein, als sein Fahrzeug“, begründete Wickboldt den Autotausch alt gegen neu, verwies aber gleichzeitig auf die Fülle von Förderanträgen, die es zu erfüllen gelte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt