Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ordensgemeinschaft zieht sich aus Trägerschaft zurück

Katholisches Gymnasium in Heiligenstadt Ordensgemeinschaft zieht sich aus Trägerschaft zurück

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel trennen sich von ihrem Trägeranteil an dem katholischen Gymnasium der Bergschule St. Elisabeth.

Voriger Artikel
40 Jahre Ahrend-Orgel in St. Servatius
Nächster Artikel
„Das steht uns nicht gut zu Gesicht“



Quelle: GT

Heilbad Heiligenstadt. Schon jetzt sind das Bistum Erfurt und die Heiligenstädter Kirchengemeinden zu zwei Dritteln Träger der Schule, das auch als katholisches Gymnasium fortgeführt werden soll. „Für die derzeit 759 Schüler sowie die rund 70 Lehrer und Mitarbeiter wird sich deshalb also nichts ändern“, unterstreicht Schwester Johanna Guthoff, Provinzoberin der Europäischen Ordensprovinz. „Der Schritt fällt uns nicht leicht, ist aber gründlich überlegt.“ Den Rückzug der Gemeinschaft aus dem katholischen Gymnasium wird damit begründet, dass die Ordensgemeinschaft kleiner wird. Am Freitag hat die Ordensleitung alle Eltern, Lehrer und Mitarbeiter über diese Entscheidung informiert. Insgesamt sind die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel in Deutschland Allein- beziehungsweise Mehrheitsgesellschafter von rund 30 Einrichtungen und Diensten mit mehr als 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Von Lisa Hausmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt