Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ortsrat Nesslröden peppt Räume im Dorfgemeinschaftshaus auf

Bilder von Egon Kreißl Ortsrat Nesslröden peppt Räume im Dorfgemeinschaftshaus auf

Bei Feiern, Versammlungen und auch bei Ortsratssitzungen in Nesselröden kommen jetzt die Bilder des ehemaligen Konrektors der Hauptschule, Egon Kreißl, gut zur Geltung. Die Mitglieder des Ortsrats haben Hand angelegt und den großen Aufenthaltsraum in der Alten Schule verschönert.

Voriger Artikel
Osterferien: Keine Zeit für Langeweile im Eichsfeld
Nächster Artikel
Duderstädter Jäger wollen sich neuen Medien öffnen

Fast wie in einer Galerie: Bilder von Egon Kreißl schmücken den Hauptraum des Dorfgemeinschaftshauses.

Quelle: Lüder

Nesselröden. Das ehemalige Schulgebäude in der Georgstraße dient den Einwohnern der Nathegemeinde seit Mitte der sechziger Jahre als Dorfgemeinschaftshaus. 

Auch die  Geschäftsstelle der Sparkasse Duderstadt sowie die Verwaltungsstelle des Duderstädter Ortsteils, das Ortsarchiv  und der Jugendraum sind dort angesiedelt. Regelmäßig hält  im großen Aufenthaltsraum des Gebäudes der Ortsrat seine Sitzungen ab. Zwischenzeitlich wurden Räume des Hauses auch vom Kindergarten benutzt, bis die Gruppen nach Um- und Ausbauarbeiten wieder ins benachbarte  Domizil einziehen konnten.

Nach dem Auszug des Kindergarten stand die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses einschließlich Einbau einer Damen-WC-Anlage an. Die Räume wurden neu gestrichen, für die Küche ein neuer Herd und einer neuer Geschirrspüler angeschafft. In einer  gemeinsamen Aktion mit Ortsheimatpfleger Josef Engelke trugen die Ortsratsmitglieder um Ratsvorsitzenden Bernd Frölich (CDU) zur Verschönerung des Hauses bei.

Aus eigener Tasche besorgten und bezahlten die Volksvertreter Bilderrahmen , in denen die aus dem Fundus des Ortsarchivs stammenden Werke des ehemaligen Konrektors und Ortsheimatpflegers Kreißl, der Mitte der 90er-Jahre starb,  Platz fanden. Auch eine Trittleiter, die beim Aufhängen der Bilder gute Dienste leistete, wurde durch Spenden der Ortsratsmitglieder beschafft, wie Ratsmitglied Stefan Rittmeier und Verwaltungsstellenleiter Reinhold Frölich berichten.

„Mit viel Engagement des Ortsheimatpflegers und des Ortsrates wurde so der Grundstein für die künftige Nutzung gelegt“, erläutert Rittmeier.

Im Verlauf dieses Frühjahrs planen die Ortsratsmitglieder einen „Nesselröder Aktivtag“. Neben den Ratsleuten können sich Vereine, Kindergarten, Grundschule und alle interessierten Bürger für ihren Wohn- und Heimatort einsetzen. Beispielsweise soll der Ort von Müll befreit und auch kleinere Instandsetzungsarbeiten in und um Nesselröden ausgeführt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt