Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ortsrat: Vorerst keine Änderungen für Innenstadt

Bürgerbefragung Ortsrat: Vorerst keine Änderungen für Innenstadt

Das Verkehrskonzept Innenstadt Duderstadt soll vorerst nicht geändert werden. Diesen Beschluss fasste der Ortsrat Duderstadt bei seiner jüngsten Sitzung. Eine von der Stadtverwaltung alternativ vorgeschlagene Teilöffnung der Fußgängerzone wurde dort erst einmal abgelehnt. 

Voriger Artikel
Straßen- und Kreiselausbau beschäftigen Bauamt
Nächster Artikel
Regen kein Hindernis

St. Servatius-Vorplatz: Nach dem Willen des Ortsrates fahren hier vorerst nur Fahrräder, keine Autos.

Quelle: Mischke

Die Ortsratsmitglieder waren sich quer durch alle Fraktionen einig: Man wünscht ausreichend Zeit, um die Auswertung der Bürgerbefragung (Tageblatt berichtete) noch weiter zu vertiefen, die vorgebrachten Argumente abzuwägen und ein gemeinsames Konzept für die Belebung der Innenstadt zu erarbeiten. Ebenso möchte das Gremium sich bemühen, wie von CDU-Ratsmitglied Ekkehard Loest beantragt, eine öffentliche Bürgerinformation (nach dem Vorbild der Biogas-Anlagen-Information) zum Thema Innenstadt zu realisieren. 

Der von der Verwaltung alternativ vorgelegte Vorschlag zur 14. Fortschreibung des Verkehrskonzeptes für die Innenstadt wurde von den Sprechern der Fraktionen abgelehnt. Es enge den Ortsrat auf die Frage ein, ob eine teilweise Öffnung der Fußgängerzone für den Durchgangsverkehr (wie von CDU-Ehrenbürgermeister Lothar Koch bereits angekündigt) realisiert werden sollte oder nicht. 

Durch diese Fokussierung, so CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Rössing-Schmalbach, werde der Ansatz der Bürgerbefragung, die Belebung der Innenstadt allgemein zum Thema zu machen, unbeachtet gelassen. Das könne und wolle man so nicht akzeptieren. Ähnlich äußerten sich unter anderem Lothar Dinges von der WDB, Thorsten Feike von der FDP, Jutta Jung von der SPD und Heinrich Schilling von den Grünen. 

Rössing-Schmalbach beantragte schließlich, der Variante des Verwaltungsvorschlages zuzustimmen, in dem schlicht festgestellt wird: Das Verkehrskonzept bleibt unverändert. Als Ergänzung schlug Rössing-Schmalbach den Hinweis  „zur Zeit“ vor. Der Beschluss lautete damit komplett: „Das Verkehrskonzept Innenstadt Duderstadt bleibt zur Zeit unverändert bestehen“. Dieser Empfehlung stimmte der Ortsrat Duderstadt dann mehrheitlich bei vier Enthaltungen zu.

Von Klaus Schaper (CDU) wurde darauf hingewiesen, dass der Rat der Stadt über die Willensbildung im Ortsrat hinweg über das Verkehrskonzept entschieden werden könne. Das, so wurde gefordert, sollten jene Mitglieder des Ortsrates verhindern, die zugleich im Stadrat vertreten sind. 

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußgängerzone

Mehr Branchen und mehr Spezialisten sollen die Attraktivität der Duderstädter Fußgängerzone erhöhen. Das empfiehlt eine Studie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt