Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Pauluskirche soll Weltkulturerbe werden

UNESCO-Denkmal Pauluskirche soll Weltkulturerbe werden

Das Gotteshaus der evangelischen Kirchengemeinde in Bilshausen, die Pauluskirche, wird möglicherweise Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Dafür setzt sich die „Initiative der Otto-Bartning-Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau“ mit Sitz in Berlin ein. Sie widmet sich dem Leben und Werk des Kirchenbaumeisters Bartning (1882-1959), der Mitinitiator der Bauhaus-Bewegung war. 

Voriger Artikel
Berufsfindungsbörse fest etabliert
Nächster Artikel
Sitzungsmarathon für den Zukunftsvertrag

2012: So sieht die Pauluskirche in der Bergstraße heute aus.

Quelle: Thiele

Bilshausen. Die 1951 errichtete Pauluskirche in der Bilshäuser Bergstraße gehört zu jenen 48 Gotteshäusern in Deutschland, die  zwischen den Jahren 1947 und 1953 in einfacher Bauweise und beschränktem Materialeinsatz  als so genannte Typenkirchen oder Notkirchen errichtet wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg verzehnfachte sich in Bilshausen die Zahl der Lutheraner durch Flüchtlinge und Vertriebene auf 400 Personen.

Die von dem Architekten und Baumeister Bartning geschaffenen Kirchen seien „herausragende Bauzeugnisse der Architekturgeschichte“ und bildeten als Gesamtheit ein „einzigartiges sakrales und kulturhistorisches Flächendenkmal“, begründet Immo Wittig vom Vorstand der Bartning-Gemeinschaft den Antrag zur Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe. 7580 Bürger hätten sich im Internet an einer Unterschriftenaktion für die Anerkennung der Typenkirchen beteiligt, so Wittig, unter ihnen namhafte Fachleute.

Beim Kirchentag 2013 in Hamburg sei im Rahmen eines „Bartningtreffens“ eine Präsentation der Ergebnisse geplant. „Wir begrüßen die Aktion und würden uns freuen, wenn die Pauluskirche als Weltkulturerbe eingestuft  würde“, kommentiert Bilshausens Bürgermeisterin Anne-Marie Kreis (CDU) den Wunsch der Bartning-Gemeinschaft. In der Bauausschusssitzung sei das Thema angesprochen worden und auf große Resonanz gestoßen.

otto-bartning.de

1951: Christen packen beim Dachdecken des Gotteshauses mit an.

1951: Christen packen beim Dachdecken des Gotteshauses mit an.

Quelle:
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt