Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Premiere der Jugenddisco ein Riesenerfolg

Projekt der Jugend-AG Premiere der Jugenddisco ein Riesenerfolg

Gemeinsam sind wir stark“, brachte Mechthild Werner als Inhaberin der Duderstädter Musikwerkstatt die Sache auf den Punkt, während ihr Blick zufrieden über die rappelvolle Tanzfläche schweifte.

Voriger Artikel
St. Raphael: Ein „Südniedersachsen-Spezial“
Nächster Artikel
Verdächtig: Viel zu viel Gewinn versteuert

Rappelvolle Tanzfläche: An die 200 Schüler aller weiterführenden Eichsfelder Schulen treffen sich in der Musikwerkstatt.

Quelle: Walliser

DJ Fehling – sonst zu späterer Stunde im Einsatz – hob lachend den Daumen in die Luft. Tatsächlich war die erste Jugenddisco ein Riesenerfolg, und daran haben neben ein paar engagierten Jugendlichen viele Leute aus verschiedenen Einrichtungen und Institutionen mitgewirkt.

Entstanden war dieses Projekt aus den Ideen der Jugendraum-AG, die sich im Rahmen des Masterplans 2020 gebildet hatte. Unterstützt wurden die Jugendlichen vom Duderstädter Netzwerk Jugendhilfe. Allerdings war bei der Umsetzung der „Jugenddisco für Minderjährige“ einiges zu klären, um die Jugendschutzgesetze einzuhalten. So durfte kein Alkohol ausgeschenkt werden, die Öffnungszeiten mussten angepasst werden, und einige Verantwortliche sollten ein Auge auf das Einhalten der Regeln werfen. Und hier fruchtete die Team-Arbeit, die Werner so lobte: Neben den jugendlichen AG-Mitgliedern teilten sich unter anderem Philipp Rösener von der Aufsuchenden Jugendarbeit, Günter Lutterberg vom Duderstädter Kinder- und Jugendbüro, Gabriele Müller und Roger Hanses als Schul-Sozialarbeiter und Mechthild Werner als Gastronomin die Aufgabe, die Jugenddisco altersgerecht für 13- bis 17-Jährige zu gestalten. Auch die Duderstädter Polizei zog mit am Strang und zeigte mit Dierk Falkenhagen Präsenz. Den Polizisten kennen fast alle Jugendlichen im Eichsfeld aus verschiedenen Präventions-Projekten.
Alle Zweifel, ob die Idee einer Jugenddisco angenommen würde, zerschlugen sich bei der Premiere gründlich. Ab der Öffnung um 19 Uhr strömten unaufhörlich Schüler aller weiterführenden Eichsfelder Schulen in die Musikwerkstatt. „Das ist der Wahnsinn! Mit dieser Resonanz haben wir nicht gerechnet“, staunte Rösener. „Da war scheinbar ein großes Bedürfnis“, stellte Müller fest. Einhellige Begeisterung bestätigten Organisatoren und Gäste. „Hier kann man beruhigt alle hin schicken“, lobte Iris Nolte als Mutter die gute Umsetzung. Und die jugendlichen Disco-Tänzer waren sich einig: „Wir kommen wieder!“ Die Jugenddisco soll einmal im Monat stattfinden. Die weiteren Termine werden demnächst auf der Jungen Seite veröffentlicht.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mottopartys und Musik

Vor einem Jahr wurde die erste Jugenddisco in der Duderstädter Musikwerkstatt veranstaltet. Seitdem hat sich das Party-Konzept für Jugendliche unter 17 Jahren zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Warum das so gut läuft und welche Verbesserungen für die Zukunft geplant sind, verrät das Organisatorenteam.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt