Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rollshausener Ehrenbürger Adolf Jass gestorben

Im Alter von 93 Rollshausener Ehrenbürger Adolf Jass gestorben

Adolf Jass, Ehrenbürger der Gemeinde Rollshausen und Papierfabrikant aus Fulda, ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 93 Jahren gestorben. Der gebürtige Rollshäuser fühlte sich Zeit seines Lebens seinem Heimatort und dem Eichsfeld tief verbunden und brachte sich vielfach unterstützend ein.

Voriger Artikel
Duderstadt: Eisverkauf in der Marktstraße hat begonnen
Nächster Artikel
Ehemaliger Einkaufsmarkt in Bilshausen: Gelände steht zum Verkauf
Quelle: Walliser

Rollshausen/Fulda. An den größeren Wallfahrten nahm er ebenso teil, wie an Festen, Feiern und familiären Anlässen. Sein Leitspruch „Munter bleiben“ kennzeichnet die Wesensart des Unternehmers und Arbeitgebers. Im Juni 2009 verlieh ihm die Gemeinde Rollshausen die Ehrenbürgerschaft. Der örtliche Brunnenplatz heißt inzwischen Adolf-Jass-Platz. 

Jass studierte in Göttingen Volkswirtschaft. Von 1955 bis 1960 war er Direktor der Papierfabrik in Rhumspringe. In Gronau an der Leine baute er eine eigene Fabrik auf, 1970 dann den Standort im hessischen Fulda. Einschließlich einem neuen Werk im thüringischen Schwarza zählt das Unternehmen Adolf Jass zu den führenden und größten Papierherstellern Deutschlands und Europas.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt