Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SEK-Beamte angezeigt

Harte Anwalts-Kritik SEK-Beamte angezeigt

Der Göttinger Rechtsanwalt Sven Adam hat Strafanzeige gegen die Beamten des Sondereinsatzkommandos (SEK) erstattet, die bei einem Einsatz in Rollshausen zunächst in die falsche Wohnung eingedrungen waren (Tageblatt berichtete). Mit diesem rechtlichen Schritt wurde der Anwalt von dem Ehepaar beauftragt, dessen Mietwohnung in der Nacht zum 25. Oktober von einem SEK-Team  des Landeskriminalamtes (LKA) Hannover irrtümlich gestürmt worden war.

Voriger Artikel
Zwei Kalender für Duderstadt
Nächster Artikel
Baustelle auf Stadtring

Eingeübtes Einsatzverhalten: Das Vorgehen in Bedrohungssituationen wird von Beamten (hier an der Polizeiakademie) trainiert.

Quelle: Pförtner

Rollshausen/Duderstadt . Dabei hatten die vermummten Beamten die Wohnungstür aufgebrochen und den 48-jährigen Mann noch im Bett liegend gefesselt, wobei dieser Verletzungen erlitten hatte. Die geschockte 41-jährige Ehefrau war von ihrem Mann getrennt und ins Wohnzimmer gebracht  worden. „Wegen dieses Fehlers, der bei einem Sondereinsatzkommando nicht passieren darf, haben wir Anzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Körperverletzung im Amt sowie der Freiheitsberaubung erstattet“, bestätigte Adam auf Tageblatt-Nachfrage. Nun liege es bei der Staatsanwaltschaft Göttingen, die Hintergründe zu ermitteln.

Keine Vorwürfe erhebt Adam gegen die Polizei in Duderstadt: „Die hat sich völlig korrekt verhalten, da gibt es nichts zu beanstanden“. Während sich Duderstadts Polizeichef Otto Moneke bereits mehrfach bei den betroffenen Eheleuten entschuldigt und Hilfe zugesichert habe, warteten die Geschädigten bis heute auf ein ähnliches Signal aus Hannover. „Ich habe mich sehr über die Entschuldigung hier vor Ort gefreut und respektiere diese Geste.

Dennoch entschuldigt sich der Falsche. Die örtliche Polizei hat diesen Fehler nicht gemacht“, ließ der 48-Jährige über seinen Anwalt mitteilen. Die Eheleute haben ihr Mietverhältnis beendet und werden psychologisch betreut, da sie noch immer unter den Folgen des Einsatzes leiden.

asg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Einsatz Rollshausen

Mit der Panne bei einer Wohnungsdurchsuchung in Rollshausen beschäftigt sich jetzt die Staatsanwaltschaft. „Wir untersuchen den Fall und prüfen, ob wir gegen die eingesetzten Beamten wegen Körperverletzung im Amt ermitteln müssen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, Frank-Michael Laue, am Dienstag.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt