Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
SPD holt sich Ideen aus dem Nachbarkreis

Demografischer Wandel SPD holt sich Ideen aus dem Nachbarkreis

Der demografische Wandel, die Alterung einer schrumpfenden Bevölkerung, ist nicht aufzuhalten. Aber die Entwicklung kann gebremst und gestaltet werden. Das war die Botschaft von Stefan Reuß. Der Landrat des Werra-Meißner-Kreises war vom Arbeitskreis Eichsfeld der SPD eingeladen worden, um über seine Ideen zum Thema Demografie zu berichten.

Sozialdemokrat Reuß lieferte seinen Parteifreunden aus Duderstadt, Gieboldehausen und Radolfshausen ein Feuerwerk an Projekten und Vorschlägen. Reuß hatte zu seinem Amtsantritt in 2006, damals mit 35 Jahren jüngster Landrat Deutschlands, die Demografie zu seinem Arbeitsschwerpunkt erklärt.

Nur kurz zeigte Reuß, aus Eschwege in den Gieboldehäuser Niedersachsenhof gekommen, Statistiken und Schaubilder, um die düsteren Aussichten für den Werra-Meißner-Kreis deutlich zu machen. Schnell kam er zu konkreten Projekten, die dort vor vier Jahren begonnen wurden. „Das erste war die verbesserte Kinderbetreuung.“ Mehr Personal, flexiblere Öffnungszeiten und durchgängig Mittagsversorgung für die Kindertagesstätten, mehr Tagesmütter, Finanzierung von Betreuungskräften für das Ganztagsangebot an den Grundschulen und anderes mehr listete er auf. Familienhebammen würden junge Familien langfristig betreuen, diese zur Geburt des Kindes ein Willkommenspaket mit Informationsmaterial und einem Gutschein für Elternkurse erhalten. Das seien Maßnahmen, „wo wir bewusst dem Trend der Abwanderung entgegenwirken“, führte Reuß aus.

„Natürlich macht der Werra-Meißner-Kreis auch etwas für Senioren“, fuhr er fort. Der Anteil der über 65-Jährigen steige rapide: „Das ist doch kein Makel. Das ist eine Riesenchance.“ Ein Seniorenbüro sei eingerichtet, es gebe Beratung in Rentenfragen, Überlegungen zur Infrastruktur, die Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen werde vorangetrieben. Viele weitere Projekte zählte Reuß in eineinhalb Stunden auf. Die Eichsfelder Genossen waren begeistert. „So etwas hat man von unserem Landrat noch nie gehört“, stellte die Seulinger Kreistagsabgeordnete Edeltraud Wucherpfennig fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt