Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Scheunenbrand bei Gieboldehausen: Ursache noch unklar

Feuer Scheunenbrand bei Gieboldehausen: Ursache noch unklar

Eine Scheune mit 200 Rundballen stand am Montagabend in Flammen. Das Gebäude am Marsfelder Berg, südlich von Gieboldehausen an der B 27, brannte aus, die Feuerwehr konnte es nicht retten. Der Alarm ging um 18.15 Uhr ein, 15 Minuten später war der Brand unter Kontrolle.

Voriger Artikel
Fledermäuse beenden Winterschlaf und suchen neues Zuhause
Nächster Artikel
Gieboldehausen: GSO bringt „HexenZauber“ in die Gesamtschule

Völlig ausgebrannt: Die Scheune in Gieboldehausen.

Quelle: Raabe

Gieboldehausen. Glücklicherweise habe es sich um eine einzeln stehende Scheune gehandelt, die Flammen konnten nicht auf andere Gebäude übergreifen, so Einsatzleiter Bernd Nolte. 50 Feuerwehrleute aus Gieboldehausen, Rollshausen, Wollbrandshausen und Rüdershausen sowie der Rettungsdienst waren vor Ort. Wegen Glutnestern dauert der Einsatz noch an.

Eine Scheune mit 200 Rundballen stand am Montagabend in Flammen. Das Gebäude am Marsfelder Berg, südlich von Gieboldehausen an der B 27, brannte aus. © Holger Raabe

Zur Bildergalerie

Bis um 0.30 Uhr nachts war die Feuerwehr im Einsatz. Bis 7 Uhr am Morgen stellte die Wehr eine Brandwachen, berichtet Gemeindebrandmeister Claus Bode. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Sie schätzt den Schaden auf 15 000 Euro.

Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt