Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schüler staunen über Leben in der Steinzeit

Alltag der Urmenschen Schüler staunen über Leben in der Steinzeit

Das Thema Steinzeit hat in der Duderstädter Heinz-Sielmann-Realschule auf dem Stundenplan gestanden. Nach der Theorie im Geschichtsunterricht zeigte Steinzeit-Experte Jean-Loup Ringot anhand praktischer Beispiele, wie Urmenschen gelebt haben.

Voriger Artikel
Generalversammlung Katholischer Männerverein St. Sebastian
Nächster Artikel
Mitarbeiter der Sparkasse geehrt

Staunen über Steinzeit: Schüler der Heinz-Sielmann-Realschule erleben Geschichtsunterricht zum Anfassen.

Quelle: EF

Mit Speeren, Feuersteinen und allerlei Handwerkszeug bestückt ist Ringot in die Schule gekommen. Der geborene Franzose und promovierte Geologe, der bei Bremen lebt und deutschlandweit Steinzeitprojekte anbietet, ist seit seiner Kindheit von der Geschichte der Jäger und Sammler fasziniert. 

„Ich versuche alle Aspekte des Lebens unserer Vorfahren darzustellen“, berichtet Ringot. Dass tut er auch in der Sielmann-Realschule: Nachdem er die Fünftklässler in drei Unterrichtsstunden über Hintergründe der urzeitlichen Lebensbedingungen aufgeklärt hat, dürfen die Schüler selbst zu Steinzeitmenschen werden. 

Urzeitliche Schminke

Sie mahlen Mehl, machen Feuer und backen Kekse – all dies mit einfachsten Materialien. Dabei lernen sie, dass auch die Vorfahren nicht auf Leckereien – aus Nüssen, Anis oder Honigwasser hergestellt – verzichten mussten. Aus Naturmaterialien stellen die Schüler selbstgemachte Farbe her und verzieren sich mit urzeitlicher Schminke in dunklen Erdtönen. Dass die Jagd auf wilde Tiere nicht einfach gewesen ist, merken die Schüler, als sie urtümliche Speere werfen und versuchen, mit einem Bogen zu schießen. Faszination löst Ringot aus, als er zeigt, wie mit einfachsten Mitteln ein Feuer entzündet werden kann. 

„Wir haben das Thema zuvor im Unterricht behandelt. Das Steinzeitpojekt hat nun einen schönen Abschluss gebildet“, berichtet Geschichtslehrerin Marita Kemke zufrieden. Gerne wolle sie wieder auf das Angebot des Steinzeit-Experten Ringot zurückgreifen, dann vielleicht sogar im Rahmen einer längeren Projektwoche. 

Von Björn Dinges

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt